Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 1005 von insgesamt 1062.

Der notarius et iudex sacri palatii Johannes schreibt eine Schenkungsurkunde für die Pieve (ecclesia plebis) S. Felice. – Fortgefallene Datierung.

Überlieferung/Literatur

Charta (cartula offersionis), ed. Gabotto, Le più antiche carte di Asti, Nr. 80 S. 154f.

Kommentar

Die Datierung stützt sich auf einen jüngeren Dorsualvermerk, den Gabotto für nicht ganz unglaubwürdig hält ("si può quindi accettare come approssimativo"). Der Titel des Notars Johannes läßt allerdings eher an die Zeit nach der Kaiserkrönung Ottos d. Gr. denken. Auch der in der Grenzbeschreibung der übertragenen Güter erwähnte marchio Anselm, bei dem es sich wohl um den Aleramiden Anselm (bezeugt seit 961, s. Reg. 2458), den Sohn Aledrams I. handelt (vgl. Merlone, Aleramici, S. 60ff.; Sergi, Confini, S. 49f.), spricht für eine spätere Datierung. – Zum Castelvecchio d'Asti s. zuletzt Reg. 2190.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2434, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0960-00-00_1_0_1_3_3_1005_2434
(Abgerufen am 24.01.2017).