Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 926 von insgesamt 1062.

Graf Hildebrand (von Lucca) leitet als "messo reale" ein Placitum.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt von Davidsohn, Storia di Firenze I/1, S. 513 m. Anm. 4 (danach Ciacci, Gli Aldobrandeschi II, Nr. 99 S. 33f.), jeweils zu 957.

Kommentar

Die erstmals anscheinend in der italienischen Übersetzung von Davidsohns "Geschichte von Florenz" in kurzer Regestenform (aus Kopie von 1097 im Archivio del Capitolo von Florenz, Nr. 971) zu 957 mitgeteilte Nachricht fußt auf einem kopial überlieferten Placitum, das indessen unzweifelhaft auf 987 Juni 6 zu datieren ist und zuletzt von Manaresi, Placiti II, Nr. 207 S. 252-256, ediert wurde. – S. Reparata ist die alte Bischofskirche von Florenz; vgl. Kehr, Italia pontificia III, S. 12. – Graf (später auch Markgraf) Hildebrand (III.) war ein Vorfahre der Aldobrandeschi. Vgl. Schwarzmaier, Lucca, S. 95-98; Rossetti, Pisa, bes. S. 301, 308.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2355, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0957-06-06_1_0_1_3_3_926_2355
(Abgerufen am 03.12.2016).