Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 924 von insgesamt 1062.

Der Notar Ingelbert schreibt eine Tauschurkunde des Bischofs Bruning von Asti zugunsten der Kanonie seiner Kirche (canonica s. Marie sedis episcopatum Astense). – a. r. Ott. in It. 1, Ind. 15.

Überlieferung/Literatur

Charta (cartula comutacionis), ed. Gabotto, Le più antiche carte di Asti, Nr. 74 S. 142-145.

Kommentar

Die Indiktion ergibt 957 April, so daß davon auszugehen ist, daß mit der Datierung nach dem 1. Regierungsjahr Ottos (d. Gr.) kaum auf den ersten Italienzug Ottos im Jahre 951 Bezug genommen wird, sondern der Einmarsch Liudolfs in Pavia und die Vertreibung Berengars II. vielleicht noch Ende 956 (Reg. 2347) hier ihren Niederschlag gefunden haben. Offensichtlich hat sich Bischof Bruning von Asti (vgl. zuletzt Reg. 2328), der schon 952 sein Erzkanzleramt verloren hatte (Reg. 2242), 956/57 sofort der ostfränkischen Partei angeschlossen. – Als Missus des Bischofs fungiert u.a. der Archidiakon und prepositus canonicorum Grasevert; vgl. Reg. 2301.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2353, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0957-04-00_2_0_1_3_3_924_2353
(Abgerufen am 24.03.2017).