Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 892 von insgesamt 1062.

Bischof Martin von Ferrara verzichtet auf aufauaueiner von Erzbischof Petrus (IV.) von Ravenna abgehaltenen Synode auf genannte Besitzansprüche seiner Kirche zugunsten der Kirche von Ravenna. – a. pontificatus Hagapiti [10], a. r. Be. et Ad. 5, Ind. 13. – Stefanus tabellio civitatis Ravennatis.

Überlieferung/Literatur

Charta (pagina recredicionis et investicionis), zuletzt ed. Hehl, MGH Concilia VI/1, Nr. 19 S. 198-202.

Kommentar

Wenn man sicher sein könnte, daß Septemberindiktion vorliegt, müßte die mit zahlreichen Unterschriften der Synodalteilnehmer beglaubigte Charta vor September 955 ausgestellt sein. Papst Agapit II. ist vor dem 16. Dezember 955 gestorben (s. das folgende Reg.), wodurch sich die Einordnung an dieser Stelle ergibt. Vgl. im übrigen Hehl, a.a.O., S. 195-197; Wolter, Synoden, S. 61f. – Erzbischof Petrus IV. war auf dem Augsburger Hoftag Ottos d. Gr. 952 August zugegen (Reg. 2238); vgl. auch Reg. 2415 (Kommentar). In Ravenna hat man seit Ende 953 nach Berengar und Adalbert datiert; vgl. Reg. 2261 (Kommentar).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2322, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0955-12-00_1_0_1_3_3_892_2322
(Abgerufen am 26.05.2017).