Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 882 von insgesamt 1062.

Der notarius domnorum regum Petrus schreibt eine Libellarurkunde des Bischofs Konrad von Lucca. – a. r. Be. et Ad. 5, Ind. 13. – Unter den Zeugen "tre giudici ed un notaro" (Barsocchini, a.a.O.).

Überlieferung/Literatur

Charta (cartula livelli), ed. Barsocchini, Raccolta, in: Memorie e docc. del ducato di Lucca V/3, Nr. 1366 S. 262.

Kommentar

Herrscherjahre und Indiktion führen einheitlich auf 955 Juli. – In Analogie zu den vergleichbaren Luccheser Libellarurkunden werden unter den Zeugen auch Königsrichter und -notare gewesen sein. Vgl. zuletzt Reg. 2303. Von 955 April 4 datiert eine weitere, unedierte Libellarurkunde des Bischofs Konrad von Lucca, die Giusti, Documenti, S. 706, im Regest mitteilt, allerdings ohne Schreiber- und Zeugennennung.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2312, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0955-07-19_1_0_1_3_3_882_2312
(Abgerufen am 27.03.2017).