Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 839 von insgesamt 1062.

Leo notarius domnorum regum schreibt eine Tauschurkunde des Klosters S. Pietro di Monteverdi unter Abt Jordanis. – a. r. Be. et Ad. 4, Ind. 12.

Überlieferung/Literatur

Charta (cartula comutationis), edd. Carratori/Garzella, Carte dell'Archivio arcivescovile di Pisa, Fondo luoghi vari I, Nr. 1 S. 3-5.

Kommentar

Herrscherjahre und Indiktion ergeben Februar 954. – Der Ausstellort liegt nach Angaben der Herausgeber in Pisa in "Chinzia", jenem im 10. Jahrhundert noch selbständigen Vorort Pisas auf dem linken Ufer des Arno, der erst im 12. Jahrhundert in die Ummauerung einbezogen wurde; vgl. Schneider, Reichsverwaltung, S.  238f. (dort als "Chinzica" bezeichnet). – Zum Kloster Monteverdi (Palazzuolo, Com. Monteverdi Marittimo, Prov. Pisa, aber Diöz. Massa Marittima), eine Gründung aus langobardischer Zeit (754), vgl. Kehr, Italia pontificia III, S. 274f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2270, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0954-02-08_1_0_1_3_3_839_2270
(Abgerufen am 28.07.2017).