Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 775 von insgesamt 1062.

Nach der Vertreibung Berengars feiert Otto, der in Italien überwintert, das Weihnachtsfest in Pavia (rex expulso Berengario ... hiemans in Italia, Papiae natale Domini celebravit).

Überlieferung/Literatur

Cont. Regin. a. 952, ed. Kurze, S. 165. – Reg.: B-O 201b.

Kommentar

Otto hat auch 961 und 962 das Weihnachtsfest in Pavia begangen; vgl. Huschner, Kirchenfest, S. 45, 55. – Von irgendwelchen Kampfhandlungen ist nirgendwo die Rede. Überhaupt ist Otto während seines ersten Italienzuges nur in Pavia selbst nachgewiesen, so daß die Nachricht, Otto habe eine Art Umritt vorgenommen (Hrotsvit v. Gandersheim, Gesta Ottonis, vv. 683-685, ed. v. Winterfeld, S. 223f. [ed. Berschin, S. 299]: rex Italicum peragraverat undique regnum / Primates regni propriae subdens ditioni), sonst keine Bestätigung findet. In Tuszien etwa scheint Ottos Herrschaft damals nicht anerkannt gewesen zu sein; vgl. Köpke/Dümmler, Otto d. Gr., S. 197 Anm. 1; Regg. 2213, 2215 u.ö. – Zu jüngeren sagenhaften Nachrichten über die Unterwerfung Mailands vgl. B-O 201a. – Vgl. Köpke/Dümmler, Otto d. Gr., S. 200f.; s. auch Reg. 2183.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2207, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0951-12-25_1_0_1_3_3_775_2207
(Abgerufen am 25.05.2017).