Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 753 von insgesamt 1062.

Durch göttliches Einwirken wird die Königin Adelheid aus der Haft befreit (eodem die liberavit Dominus Aethelheidam reginam de vinculis).

Überlieferung/Literatur

Necr. Merseb. zum 20. August, edd. Althoff/Wollasch, Totenbücher, S. 11 (vgl. Althoff, Memorialüberlieferung, S. 373) = verlor. Trierer Necr., Auszüge ed. Brower, Antiqu. Trevir. I, S. 459. Vgl. auch die im folgenden Reg. genannten Quellen. – Reg.: B-O 196a.

Kommentar

Während das Datum der Befreiung feststeht, sind die näheren Umstände nur aus jüngeren, zum Teil widersprüchlichen Quellen rekonstruierbar, was hier nicht im einzelnen erfolgen kann. Unklar ist insbesondere, ob sich Adelheid aus eigener Kraft befreit hat (dafür sprechen die Einträge in den zit. Nekrologen, die die persönlichen Memorialzeugnisse Adelheids widerspiegeln, aber auch das zeitnahe Epitaphium der Kaiserin) oder ob schon ihre Befreiung das Werk von Helfern war, unter denen in den jüngeren Quellen vor allem Bischof Adelard von Reggio (zuerst bei Hrotsvit von Gandersheim, v. 516) und Graf Adalbert-Atto, der sie auf seiner Burg Canossa aufgenommen haben soll (Chron. Noval.), genannt werden. Vgl. im einzelnen das folgende Reg. – Unter der reichen Lit. s. bes. Köpke/Dümmler, Otto d. Gr., S. 195f.; Mor, L'età feudale I, S. 171; Arnaldi, Adelaide, S. 247; Zimmermann, Matrimonio, S. 142ff.; Bedina, Adelaide, S. 300. Zu Adelard von Reggio vgl. zuletzt Reg. 2044, zu Adalbert-Atto (vgl. schon Reg. 2054, Kommentar) s. neben Fumagalli, a.a.O., noch Hlawitschka, Franken, S. 107-109; M.G. Bertolini, Adalberto Azzo; Zimmermann, Herren, S. 405f.; Rinaldi, Adalberto Atto; Görich, Mathilde, S. 281-283; Golinelli, Adelaide, S. 229.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2185, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0951-08-00_1_0_1_3_3_753_2185
(Abgerufen am 27.07.2017).