Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 713 von insgesamt 1062.

Heribert, ein Getreuer Lothars, der vor den Mauern Comos im Kampf für den König fällt (pro nostra fidelitate sub moenibus Cumane urbis spiritum exalavit vitae ), bittet Lothar vor seinem Ableben, da er keinen Erben hat, die Ländereien in und bei Novara, die ihm der König zuvor durch ein Präzept übertragen hat (Dep., s. Reg. 2137), an die Kanoniker (der Kollegiatkirche) von S. Gaudenzio in Novara weiterzugeben und gibt das Präzept an Lothar zurück (is itaque filiorum prole orbatum se intuens, antequam ab hac luce migrasset, nostram supliciter adivit clemenciam, ... preceptum sibi concessum nobis reddens et supplicibus precibus nostram exorans celsitudinem ... ).

Überlieferung/Literatur

(Erwähnt in der Narratio des D 16 (Reg. 2150), bes. S. 287 Z. 15-27.)

Kommentar

Mor , Note minime, S. 159-162 (vgl. auch Ders ., L'età feudale I, S. 169, 207f. Anm. 73), hat sich ausführlich mit Einordnung und Hintergründen dieser bemerkenswerten Nachricht befaßt und sie (allerdings kaum zutreffend, vgl. das vorige Reg.) mit einem Brief Attos von Vercelli an Bischof Waldo von Como in Verbindung gebracht (Reg. 2432), in dem von einem tiefen Zerwürfnis zwischen Waldo und dem König die Rede ist. Die von Mor vorgeschlagene Datierung Ende 948/Anfang 949 beruht auf der Annahme, daß ein Zusammenhang besteht mit dem Bruch zwischen Liutprand von Cremona und Berengar II. Auch diese Hypothese ist nicht zu erhärten (vgl. das vorige Reg.). Es spricht jedenfalls nichts dagegen, den Tod Heriberts, von dem sonst nichts weiter bekannt ist, näher an den Zeitpunkt der Ausstellung des D 16 (wahrscheinlich 950 Juni 4) heranzurücken. -- Vgl. auch Sergi , Rapporti, S. 156.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2145, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0949-04-00_2_0_1_3_3_713_2145
(Abgerufen am 25.09.2017).