Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 686 von insgesamt 1062.

Im Tauschgeschäft zwischen Bischof Dagibert von Cremona und Antonius de loco Castri Gabi (Castel Gabbiano, Prov. Cremona), Sohn des weiland Grafen Teudald, fungieren die iudices domni regis Arderat und Teuprand als Gutachter und Zeugen, der notarius domni regis Andreas sowie der iudex domni regis Lanfranc, filius Teuprandi , als Zeuge. -- Herembert notarius per data licentia Lanfranchi comes palacii . -- a. r. Lo. 18, Ind. 7.

Überlieferung/Literatur

(Charta (comutacio ), ed. Falconi , Le carte cremonesi I, Nr. 56 S. 138-140. Teiledition auch Odorici , Storie Bresciane IV, CD Bresciano, Nr. 24 S. 85-87. -- Vgl. Santoro , Rettifiche, S. 243; Hlawitschka , Franken, S. 274; Settia , Potere e sicurezza, S. 61 Nr. 6.)

Kommentar

Königsjahr und Indiktion führen auf 949 Februar. Zum Ausstellort Fornovo S. Giovanni (Prov. Bergamo) unweit des im Kontext genannten Castel Gabbiano und zu Bischof Dagibert von Cremona vgl. zuletzt Reg. 2103. -- Zum Pfalzgrafen Lanfranc, der schon 947 in gleicher Funktion begegnet (Reg. 2075; s. auch noch Reg. 2136), vgl. bes. D 79 (Reg. 1997). Er ist noch im selben Jahr als Intervenient bezeugt (D 13 = Reg. 2129). Die Identität des Grafen Teudald ist unklar; vgl. Hlawitschka , Franken, S. 274.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2118, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0949-02-00_1_0_1_3_3_686_2118
(Abgerufen am 25.05.2017).