Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 601 von insgesamt 1062.

Der iudex domnorum regum Petrus ist Zeuge in einem Libellarvertrag des Bischofs Teodulf von Genua. -- a. r. Hu. 20, Lo. 15, Ind. 4. -- Silvester presbiter ex iussione domni Teodulfi episcopi .

Überlieferung/Literatur

(Charta (libellus ), ed. Hist. Patr. Mon., Chart. II, Nr. 24 Sp. 39f.)

Kommentar

Das Regierungsjahr Lothars ist noch nicht umgesetzt. -- Bischof Teodulf von Genua (ca. 945-981) ist vielleicht mit dem ehemaligen Hofkapellan Hugos und zeitweiligen Kanzler Lothars (Reg. 2006) identisch; vgl. Schiaparelli , Ricerche V, S. 63; Ders ., Trascrizioni, S. 191f.; Polonio , Istituzioni, S. 19. -- Vgl. auch Marengo , Pergamena, bes. S. 7f., 20f. -- Vier Urkunden des Bischofs, die keinerlei Mitwirkung von notarii oder iudices domnorum regum erkennen lassen, ed. Calleri, Le carte di San Siro I, Nr. 1-4 S. 3-10. Im Jahre 952 hat Teodulf nach Otto d. Gr. datieren lassen (Reg. 2240).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2033, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0946-05-00_1_0_1_3_3_601_2033
(Abgerufen am 21.07.2017).