Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 604 von insgesamt 1062.

Bischof Giseprand von Tortona gründet in der verlassenen Abtei S. Pietro di Vendersi, die dem Bistum Tortona von König Hugo übertragen worden war (Dep., s. Reg. 1627), eine Kollegiatkirche (constituere aliquot sacerdotes seu clericos qui inibi die noctuque Deo fideliter famulentur ), zu deren Unterhalt er genannten Abteibesitz für das Seelenheil Hugos sowie aller Könige Italiens zur Verfügung stellt (de rebus eiusdem abbacie eis subsidium atque subplementum ... conferre decrevimus ... pro redempcione anime predicti domni Hugonis regis munificentissimi largitoris cunctorumque regum Italicorum ). -- a. inc. 947, a. r. Hu. 20, Lo. 15, a. praesulatus 3, Ind. 4. -- Andreas subdiaconus scriptor .

Überlieferung/Literatur

(Charta (ordinacio, pagina firmitatis ), maßgebl. Edition Gabotto/Gabiani , Le carte dello Arch. Capitolare di Asti, Nr. 2 S. 2-3 (nach dem Or.). Zuvor ed. Gabotto , Le più antiche carte di Asti, Nr. 63 S. 114-116.)

Kommentar

Das Inkarnationsjahr ist um ein Jahr zu hoch berechnet. Im Juli 946 beginnt das 21. Regierungsjahr Hugos, das 16. Regierungsjahr Lothars schon Anfang April, doch wird es mehrfach erst zusammen mit dem Jahr Hugos umgesetzt (vgl. zuletzt Regg. 2033 u. 2035). Bischof Giseprand von Tortona, der ehemalige Kanzler (vgl. zuletzt Reg. 2013), muß wegen des hier genannten 3. Pontifikatsjahres schon 944 Bischof geworden sein; vgl. Schiaparelli , Ricerche V, S. 62f. m. Anm. 10. -- Bereits Hugo hatte sein verlorenes Präzept für Tortona zu seinem und dem Seelenheil aller Könige Italiens ausgestellt; vgl. Reg. 1627. Vergleichbare bischöfliche Seelgerätstiftungen für die italischen Könige sind mehrfach bezeugt; vgl. zuletzt Reg. 2014. -- Daß es sich bei der Stiftung des Bischofs um eine Kollegiatkirche handelt, haben weder Kehr, Italia pontificia VI/2, S. 213, noch neuerdings Sereno , Monasteri subalpini, S. 436f., berücksichtigt; vgl. Zielinski , Kloster und ' Stift' , S. 124. -- Vendersi (Com. Albera Ligure, Prov. Alessandria).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2036, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0946-01-00_1_0_1_3_3_604_2036
(Abgerufen am 27.05.2017).