Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 569 von insgesamt 1062.

Placitum in Gegenwart König Lothars im Dormitorium der neu erbauten Königspfalz zu Pavia (in palacio domnorum regum ab eius noviter edificatum ... in caminata dormitorii ipsius palacii ) unter Leitung des Pfalzgrafen Lanfranc und unter Mitwirkung der Grafen Maginfred, Aledram, Milo, Obbert, Adelbert und Ardoin -- der iudices domnorum regum Vualpert, Vualfred, Petrus, Agelmund, Aquilinus, Alboin, Teuzo, Liutard, Adelbert, Benzo, Radin, Johannes, Grasebert, Gotefred, Aldo und Godelbert -- der notarii sacri palacii Petrus und Grifo, sowie weiterer genannter und ungenannter Beisitzer. -- Ostensio cartae : Riprand, Sohn des weiland Ilderad de loco Basilica Ducati (Baselicaduce, Com. Fiorenzuola d'Arda, Prov. Piacenza), legt die Schenkungsurkunde (cartula donacionis ) des Markgrafen Berengar (II.) vor (vom 8. April 945, das vorige Reg.), in der dieser dem genannten Riprand die Curtis Vuilzacara (Vilzacara bei San Cesario sul Panaro, Prov. Modena) im Comitat von Modena mit dem dortigen Castrum und der Kapelle S. Cesario zu freiem Eigen geschenkt hatte. Nachdem die Urkunde vorgezeigt und verlesen worden ist (cartula ipsa ostensa et ab ordine lecta ), erkennen sowohl der anwesende und befragte Berengar (professio Berengarii ) als auch der gleichermaßen befragte, den Fiskus (de pars domnorum regum ) vertretende Notar und avocatus domnorum regum Aldegraus filius b.m. Papii iudici (manifestacio Aldegrausi ) die Rechtmäßigkeit und Gültigkeit der Schenkung an (cartula ... bona et veras est ... tibi da pars domnorum regum non contradisi nec contradico ). Finita est causa. -- Adelbert notarius domnorum regum ex iussione suprascripto comitis palacio et iudicum amonicione. -- a. r. Hu. 19, Lo. 14, Ind. 3. -- Unterschriften des Pfalzgrafen Lanfranc, des Grafen Milo, der Königsrichter Vualpert, Vualfred, Petrus, Aquilinus, Johannes, Bono (dieser im Umstand nicht genannt), Benzo und Gotefred, ferner Handzeichen des Grafen Ardoin und dreier Beisitzer.

Überlieferung/Literatur

(Or. Nonantola, Arch. Abbaziale, cartella IV (sec. X) (A). -- Kopie: Ebd., notar. Kopie von 1293 April 28. -- Drucke: Tiraboschi , Storia di Nonantola II, Nr. 87 S. 117-121 = Lupi , CD Bergom. II, S. 205-206 (Auszüge); Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, Nr. 80 S. 232-238; Manaresi , Placiti I, Nr. 144 S. 551-557. -- Regg.: B 1419; Hübner , Nr. 889; Fainelli , CD Veronese II, Nr. 231 S. 346. Vgl. Sutherland , The Italian placitum , S. 97.)

Kommentar

Die Datierungsangaben, gestützt zudem durch die Datierung der inserierten Charta (s. das vorige Reg.), führen einheitlich auf April 945. -- Zum historischen Hintergrund vgl. die vorigen Regg. Die am Hof begegnenden Großen (s. im einzelnen unten) stellen jenen führenden Kreis dar, dem der politische Umsturz am Hof in Pavia im wesentlichen zu verdanken war; vgl. schon Reg. 1997 (Kommentar). -- Zu dem dem Placitum zugrundeliegenden Formular der Ostensio Chartae vgl. schon Reg. 1637 (Lit.). -- Zu Riprand und Vilzacara vgl. das vorige Reg. Zum Pfalzgrafen Lanfranc und Grafen Aledram vgl. Reg. 1997 (Kommentar). Speziell zu Lanfranc s. auch Reg. 2075 (Lit.). Zu Graf Maginfred (Manfred von Parma) s. schon Regg. 1629 u. 1637; vgl. Hlawitschka , Franken, S. 230-233; Andreolli , I figli di Manfredo. Graf Milo von Verona hatte Berengar schon im Januar in Verona aufgenommen (Reg. 1989). Graf Obbert (Otbert I., Otbertiner, ital. "Obertenghi"), der später Pfalzgraf wurde (Reg. 2256), ist der Stammvater des Hauses Este; vgl. Hlawitschka , Franken, S. 244f.; Nobili , Considerazioni, bes. S. 71; Hlawitschka , Otbertinergenealogie, bes. S. 465 (Stammtafel); Settia , Economia, S. 14f.; Collavini , Honorabilis domus, S. 79; Ricci , Poteri, bes. S. 164-175; Ders ., Lunigiana, S. 311-321. Adelbert war vielleicht Graf von Reggio; vgl. Hlawitschka , Franken, S. 106f.; s. schon Reg. 1771 (Kommentar). Graf (Markgraf) Ardoin ("Arduin Glabrio") hatte seinen Sitz in Turin: Hlawitschka , Franken, S. 136-138; Sergi , Origini, S. 15f.; vgl. zu ihm auch Ders. , Una grande circoscrizione, passim; Ders ., Il declino del potere, passim; Ders ., Uffici e circoscrizioni, S. 24f.; Ders ., in: Storia di Torino I, S. 395-400. -- Speziell zum iudex domnorum regum Benzo s. Manaresi , Benzo.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2002, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0945-04-13_1_0_1_3_3_569_2002
(Abgerufen am 24.10.2017).