Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 568 von insgesamt 1062.

Markgraf Berengar (II.) (ego Berengarius marchio filius bone memorie Adelberti illustri marchio [Markgraf Adalbert von Ivrea] ex genere Francorum senior et bene cupiens atque donator tuus ) überträgt seinem Vasallen Riprand, Sohn des weiland Ilderad, zu freiem Eigen die Curtis Vuilzacara (Vilzacara bei San Cesario sul Panaro, Prov. Modena) im Comitat von Modena mit dem Castrum und der Kapelle S. Cesario sowie allen detailliert verzeichneten Pertinentien. -- Investitur nach fränkischen Rechtsbräuchen. -- Pön 100 Unzen Gold und 300 Pfund Silber. -- Launegild. -- Levatio Chartae. -- a. r. Hu. 19, Lo. 14, Ind. 3. -- Handzeichen Berengars. Unter den Zeugen die iudices domnorum regum Vualpert, Bono, Agelmund, Aquilinus und Benzo. -- Adelbert notarius domnorum regum .

Überlieferung/Literatur

(Charta (cartula donacionis ), als gleichzeitiges Insert überliefert in dem nachfolgenden Or.-Placitum (s. dort).)

Kommentar

Die Charta belegt, daß Berengar unterdessen, wahrscheinlich zusammen mit Lothar, in Pavia eingezogen ist. Hugo muß die Stadt zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen haben; sein Königtum wurde aber weiter formal anerkannt, wie die Datierungsformel zeigt. Neuer starker Mann am Hofe war jetzt Berengar; vgl. die nachfolgenden Urkunden (s. bes. Regg. 2006 u. 2013; s. schon das vorige Reg.). -- Riprand, von langobardischer Herkunft, war unweit von Piacenza begütert. Er stieg später zum Grafen auf; vgl. Hlawitschka , Franken, S. 95, 284; Fumagalli , Vescovi e conti, S. 165ff.; Vismara , Società lariana, S. 453-457; Bottazzi, Almerico, bes. S. 214f.; Bellani , Politiche familiari, S. 143f. Möglicherweise hat er während des Regierungsumsturzes eine Rolle gespielt. Jedenfalls wird es kein Zufall sein, daß Berengar II., kaum daß er in Pavia eingezogen ist, ihm den wichtigen Hof Vilzacara übertragen hat; zu diesem vgl. Bonacini , Vilzacara, bes. S. 221f.; Ders ., Terre d'Emilia, S. 268f. (mit der Karte auf Taf. 10, S. 284); Rölker , Modena, S. 40 (Lit.); s. schon Reg. †1091. Vgl. im übrigen die im vorigen Reg. verzeichnete Lit.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2001, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0945-04-08_1_0_1_3_3_568_2001
(Abgerufen am 18.10.2017).