Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 539 von insgesamt 1062.

Placitum in Gegenwart Hugos und Lothars im Castrum des Bischofshofs von Reggio (ad domum s. Regiensis eclesie infra castro ipsius domui, in sala qui est iusta ipsam matrem eclesia, laubia ipsius sale ) unter Leitung des von Hugo und Lothar beauftragten Grafen und Missus Raimund (per iusione ipsorum domni Ugoni et Lottarii regibus in iudicium resideret Raimundus comes et misus dumnorum regum ) im Beisein der Königsvasallen (vassi domnorum regum ) Lisiard, Rodulf, Erard und Amicho, der iudices dumnorum regum Vualpert, Liuprand, Deusdedit, Unald, Constabilis, Ildeprand und Richard sowie zahlreicher genannter und ungenannter Beisitzer. Als Vertreter der Kanonie von Parma (canonica s. Parmensis eclesie ), die der bischöflichen Kirche von Parma unter Bischof Deodatus untersteht (sub regimine et potestate ipsi episcopio s. Parmensis eclesie ), legt der Diakon und Propst Johannes zusammen mit seinem advocatus , dem Notar Madelbert, vier (inserierte) Chartae über das Eigentum der Kanonie an den Curtes in den Orten Sablone (Sabbione, Com. Reggio nell'Emilia) und Marzalia (Marzaglia, Com. Modena) vor (cortes ipsas domui cultiles ... in locas et fundas ... cum castro et capella in unum ex ipsas abentem ), deren Rechtmäßigkeit auf Nachfrage von dem anwesenden Richald alias Rigizo, Sohn des weiland Meresoni aus Autiminiano , anerkannt wird. -- Für den Fall weiteren Widerspruchs verpflichtet sich Richald zu einer Pön von 600 Pfund Silber und zu doppelter Erstattung der Güter. -- Bruningus notarius ex iussione Raimundi comes et misus seu iudicum amunicionem . -- a. r. Hu. 18, Lo. 13, Ind. 2. -- Signum des Grafen Raimund und Unterschriften u.a. der Königsrichter Vualpert, Unald und Constabilis. -- "Dum in Dei nomine".

Überlieferung/Literatur

(Or. Parma, Arch. Capitolare, Diplomatico, sec. X, n. XLIII (A). -- Kopien: Ebd., Arca A, caps. 2, fasc. 2, n. 43, unvollständige Kopie 18. Jh. Eine Kopie 19. Jh. verzeichnet Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, S. 219. -- Drucke: Schiaparelli , Diplomi inediti, Nr. 7 S. 149-165 = Ders ., I Diplomi di Ugo e di Lotario, Nr. 75 S. 219-223 (ohne die vier inserierten Chartae); Drei , Le carte parmensi I2 , Nr. 51 S. 155-169; Manaresi , Placiti I, Nr. 142 S. 533-547. -- Vgl. schon Allodi , Vescovi di Parma I, S. 52f. -- Reg.: -- Vgl. Sutherland , The Italian placitum , S. 97.)

Kommentar

Das Königsjahr Lothars ist noch nicht umgesetzt. -- Das mit Chemikalien behandelte Pergament befindet sich in einem schlechten Erhaltungszustand. Der Name des Bischofs von Parma, Deodatus, steht auf Rasur von Sigefred, der im Mai noch Bischof war; vgl. Allodi , Vescovi di Parma I, S. 50-55. Entweder wurde der Text erst nach dem Amtswechsel niedergeschrieben oder ein eifriger Kanoniker hat wenig später eine "Aktualisierung" vorgenommen; vgl. Schiaparelli , Ricerche V, S. 46 Anm. 4. -- Graf Raimund (Ragimund) war Graf von Reggio und wohl italisch-langobardischer Herkunft; vgl. Hlawitschka , Franken, S. 148f.; Fumagalli , Vescovi e conti, S. 139. Zu den Königsvasallen Budriesi Trombetti , Vocabolario feudale, S. 302. -- Zur Lage und Bedeutung der genannten Besitzungen im Grenzgebiet zwischen Reggio und Modena vgl. Bonacini , Distretto modenese, S. 146f.; Ders ., Terre d'Emilia, S. 112f.; Rölker , Modena, S. 29; D O.I.142 (Reg. 2218). Speziell zu Sabbione s. Frison , Castelli parmensi, S. 83f. Zu einigen Zeugen vgl. Fumagalli , Vescovi e conti, S. 144ff., 151ff. Zum Ausstellort (laubia ipsius sale ) Cagiano di Azevedo , Laubia, S. 432.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1972, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0944-05-00_1_0_1_3_3_539_1972
(Abgerufen am 17.12.2017).