Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 513 von insgesamt 1062.

Hugo und Lothar bestätigen dem von den Sarazenen zerstörten (licet a Saracenis destructum ) Kloster S. Michele Arcangelo di Barrea (Villetta Barrea, Prov. L'Aquila) am Fluß Sangro im Gebiet von Benevent (monasterium S. Michaelis Archangeli quod Barreia dicitur, situm in finibus Beneventanis supra flumen Sangrum ) unter Abt Elias den gesamten Besitzstand (ex integro, tamen sicut Elie abbati per predictorum regum [Hugo und Lothar] precepta reconfirmata fuisse dinoscitur ).

Überlieferung/Literatur

(Deperditum, erwähnt in D O.I.336 (967 Januar 11) für Subiaco, bes. S. 452 Z. 24-27 (daraus die Zitate) und, in anderem Zusammenhang, Chron. Casin. I, 59, ed. Hoffmann , S. 148 Z. 2-5, 14-16. Vgl. auch die Bestätigungsurkunde Papst Leos IX. für Subiaco (1051 Oktober 31), J-L 4263 (= Kehr, Italia pontificia II, S. 92 Nr. 29). -- Druck: Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, Diplomi perduti, Nr. 17 S. 369f.)

Kommentar

Die mutmaßliche Datierung stützt sich allein auf die Chronik von Montecassino, die mit eo tempore einen zeitlichen Zusammenhang mit den zuvor erwähnten Urkunden Hugos und Lothars für Montecassino herstellt (DD 66-67 u. †68; vgl. die vorigen Regg.). Otto d. Gr. hat in seinem genannten Diplom Barrea dem Kloster Subiaco bestätigt, doch wird seine Kanzlei die von Subiaco damals vorgelegte Besitzliste kaum überprüft haben. Nach dem im Original überlieferten Diplom Berengars II. und Adalberts von 953 (D 8 = Reg. 2260) zu urteilen, dem unser Deperditum nach Form und Inhalt geähnelt haben wird, muß Barrea zu diesem Zeitpunkt noch selbständig gewesen sein. 970 hat Otto d. Gr. das Kloster dann ausdrücklich Montecassino übertragen (D O.I.396). Die Erwähnung von Barrea in dem 941 Juli 20 ausgestellten Diplom Hugos und Lothars für das Kloster S. Vincenzo al Volturno wird interpoliert sein (D 59 = Reg. 1895). -- Allgemein zu Barrea s. Bloch , Montecassino I, S. 369-375, bes. S. 370f. (mit Erwähnung unseres Deperditums und weiteren einschlägigen Urkunden); zu Abt Elias ebd., S. 370

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1946, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0943-05-15_4_0_1_3_3_513_1946
(Abgerufen am 21.07.2017).