Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 512 von insgesamt 1062.

Hugo und Lothar bestätigen (confirmamus ) dem Kloster Montecassino im Gebiet von Benevent (coenobium Christi confessoris et abbatis Sancti Benedicti, in Monte Casino constitutum in Beneventanis finibus ) auf Bitten des dortigen Abts Balduin alle Papst-, Kaiser- und Königsurkunden sowie den gesamten, zum Teil namentlich mit Grenzbeschreibung aufgeführten Besitz, darunter die Klöster S. Maria di Piumarola, S. Maria di Cingla, S. Sofia in Benevent und S. Maria in Cosenza, und nehmen das Kloster mit allen Besitzungen in ihren Schutz (sub nostri munbrandi perhennem defenxionem ). -- Pön 500 Pfund Gold. -- Giseprandus canc. ad vice Bosonis episcopi et archicanc. -- M. M. -- a. inc. 942, a. r. Hu. 17, Lo. 13, Ind. 1. -- "Regni nostri".

Überlieferung/Literatur

(Kopien: Montecassino, Archivio Abbaziale, Registrum Petri Diaconi, 2. Viertel 12. Jh., fol. 156v , n. 359 (C). Zu einer Kopie aus C vgl. Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, S. 203. -- Drucke: Gattola , Accessiones I, S. 50-51; Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, Nr. 68 S. 203-206. -- Reg.: B 1414 (zusammen mit den beiden voraufgehenden DD). Vgl. Pertz , Ital. Reise, S. 324 (zu 942); Leccisotti , Regesti II, S. 40 Nr. *18; Hoffmann , Chronik und Urkunde, S. 125 Nr. 359; Martin , Actes, S. 54 Nr. 21.)

Kommentar

Offensichtliche Fälschung wohl des Petrus Diaconus auf der Grundlage des D 66 (Reg. 1943), dessen Grenzbeschreibung im Gebiet von Aquino in auffälliger anachronistischer Weise abgeändert worden ist; vgl. neben Schiaparelli , Vorbemerkung, schon Caspar , Karolingerurkunden, bes. S. 56f., sowie Hoffmann , Chronik und Urkunde, S. 176; Bloch , Montecassino I, S. 206f., 226.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. †1945, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0943-05-15_3_0_1_3_3_512_1945
(Abgerufen am 19.09.2017).