Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 511 von insgesamt 1062.

Hugo und Lothar bestätigen (confirmamus et corroboramus ) dem Kloster Montecassino im Gebiet von Benevent (coenobium Christi confessoris et abbatis Benedicti, in Monte Cassini constructum in Beneventanis finibus ) auf Bitten des dortigen Abts Balduin alle Papst-, Kaiser- und Königsurkunden, darunter die Präzepte der (Kaiser) Ludwig (II.) und Karl (III.) (Dep., s. Reg. 778), sowie den gesamten, zum Teil namentlich aufgeführten Besitzstand, und nehmen das Kloster mit allen Besitzungen in ihren Schutz (sub nostri munburdi perhennem defensionem ). -- Pön 500 Pfund Gold. -- Giseprandus canc. ad vicem Bosonis episcopi et archicanc. -- MF. MF. SR. SI (Fragm.). -- a. inc. 942, a. r. Hu. 17, Lo. 13, Ind. 1. -- "Regni nostri".

Überlieferung/Literatur

(Or. Montecassino, Arch. Abbaziale, Aula III, caps. X, n. 6 (A). -- Kopien: Ebd., Registrum Petri Diaconi, 2. Viertel 12. Jh., fol. 51v n. 116 (C). Zu mehreren jüngeren Kopien vgl. Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, S. 200, sowie Leccisotti , Regesti II, S. 34 Nr. 6. Erwähnt auch Chron. Casin. I, c. 59, ed. Hoffmann , S. 148; vgl. Ders ., Chronik u. Urkunde, S. 176. -- Stich des Siegels bei Gattola , Accessiones I, Taf. I (im Anhang). -- Drucke: Gattola , Accessiones I, S. 49-50, aus A; Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, Nr. 67 S. 200-202. -- Regg.: B 1414 (zusammen mit dem voraufgehenden und dem nachfolgenden D); Leccisotti , Regesti II, S. 34 Nr. 6 (mit Größenangaben). Vgl. Hoffmann , Chronik u. Urkunde, S. 105 Nr. 116; Martin , Actes, S. 54 Nr. 20.)

Kommentar

D 67, wieder von den Kanzlisten des D 66 (das vorige Reg.) verfaßt und wie jenes von guter Erhaltung, stimmt auch im Formularrahmen mit D 66 vom selben Tage überein, ergänzt aber dessen Güterliste (die im übrigen nicht wiederholt wird) durch weitere Besitzungen. Wahrscheinlich besteht ein Zusammenhang mit angeblichen oder echten (verlorenen) Urkunden der beiden hier in D 67 im Unterschied zu D 66 namentlich genannten Kaiser Ludwig (II.) und Karl (III.); vgl. Reg. 778. -- Das Siegel ist nur zur unteren Hälfte erhalten; vgl. Schiaparelli , Ricerche V, S. 160. Vgl. im übrigen das vorige Reg.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1944, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0943-05-15_2_0_1_3_3_511_1944
(Abgerufen am 27.05.2017).