Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 500 von insgesamt 1062.

Papst Marinus (II.) (?) empfängt den als Pilger nach Rom gekommenen Bischof Udalrich von Augsburg (a venerando papa Marino bene susceptus est ).

Überlieferung/Literatur

(B-Z2 169.)

Kommentar

Die Datierung des Rombesuchs des langjährigen Augsburger Bischofs und engen Vertrauten Ottos d. Gr., Udalrich I. (923-973), aus dessen Vita wir beiläufig von der Pilgerfahrt, die er noch vor seiner Bischofserhebung unternommen haben soll, erfahren (Gerhard, Vita Udalrici I, 1, edd. Berschin/Häse , S. 94 Z. 86f.; ed. Waitz , MGH SS IV, S. 387 Z. 5), ist ganz unsicher. Nach der Vita nämlich hätte Udalrich in Rom vom Tod des Bischofs Adalbero von Augsburg († 909) erfahren; folglich müßte man statt Marinus II. (942-946) Papst Sergius III. (904-911) lesen. Andererseits spricht für einen Rombesuch Udalrichs in den 940er Jahren eine andere Nachricht der Vita, nach der Udalrich zu einem unbekannten Zeitpunkt vom römischen Patricius Alberich (II.) empfangen wurde (Reg. 2286). -- Vgl. B-Z2 169 (danach auch die Einordnung zu 942).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1933, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0942-00-00_1_0_1_3_3_500_1933
(Abgerufen am 23.01.2017).