Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 436 von insgesamt 1062.

Hugo (der abermals einen Romzug plant) zieht (zunächst) nach Tuszien.

Überlieferung/Literatur

(Vgl. die nachfolgenden Urkunden, die den König im März in Pisa und Lucca zeigen (Regg. 1871, 1873 u. 1874), Ende Juni dann vor Rom (Reg. 1889).)

Kommentar

Daß der Aufenthalt Hugos in Tuszien mit dem anschließenden Romzug in Zusammenhang steht, ist anzunehmen, auch wenn der zwischenzeitliche Aufenthalt des Königs in den Monaten April bis Mitte Juni nicht bekannt ist; vgl. Schiaparelli , Ricerche V, S. 41f. Wahrscheinlich ist schon das Vorgehen Hugos gegen Anscar II. von Spoleto im Jahre 940 (Reg. 1845) vor dem Hintergrund des geplanten Romzuges zu sehen; vgl. Mor , L'età feudale I, S. 150, 202 Anm. 46. -- Zuletzt ist Hugo Anfang Februar 940 (oder 941?) in Pavia bezeugt (Reg. 1842).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1870, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0941-02-00_1_0_1_3_3_436_1870
(Abgerufen am 24.07.2017).