Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 411 von insgesamt 1062.

Anscar (II. von Ivrea), Markgraf von Spoleto und Camerino, fällt in einer blutigen Schlacht gegen den von Hugo heimlich angestachelten und mit Geldzahlungen (suscepta pecunia ) unterstützten Pfalzgrafen Sarilo, der zuvor die Witwe des Vorgängers des Anscar in Spoleto, Tedbald (I.), geheiratet hatte.

Überlieferung/Literatur

(Liutprand, Antapodosis V, 5-8, ed. Becker , S. 132-134 (ed. Chiesa , S. 125-127), mit zahlreichen Details, darunter der Bemerkung, daß sich Hugo über den Tod des Anscars überaus gefreut habe: gaudio inmenso afficitur [S. 134/S. 127]). Das Jahr nur in den Ann. Farf. a. 940, ed. Bethmann , S. 588 (edd. Giorgi/Balzani , S. 16): Anscarius marchio obiit ; vgl. Destructio mon. Farfensis, ed. Balzani , Chron. Farf. I, S. 42 Z. 22-25.)

Kommentar

Sarilo wird bereits im April 940 in einer Farfenser Urkunde als marchio et rector comitatus Sabinensis (die Sabina) erwähnt (Reg. Farf., edd. Giorgi/Balzani , III, S. 80 Nr. 401 [doc. 373], die Ergänzung des Namens des Sarilo nach ebd. S. 82 Nr. 404 [doc. 376]; vgl. Hlawitschka , Franken, S. 262). Die Datierung zum Jahr 940 in den Farfenser Annalen ist auch dadurch gesichert, daß diese zum selben Jahr die aus anderen Quellen bekannte Sonnenfinsternis melden. In der Farfenser Abtsreihe wird Sarilo als 29. Abt geführt: Reg. Farf., edd. Giorgi/Balzani , III, S. 96; vgl. Annales Farfenses a. 943, ed. Bethmann , S. 588 (edd. Giorgi/Balzani , S. 16). -- Anscar, ein Neffe Hugos durch seine Mutter Ermengarda (s. Reg. 1679), war etwa 936 Markgraf von Spoleto geworden (Reg. 1758). Die verleumderischen Behauptungen Liutprands über die Aktivitäten Hugos, die zur Fehde zwischen Sarilo und Anscar geführt hätten, lassen sich nicht überprüfen. Nicht undenkbar ist allerdings, daß Hugos Vorgehen gegen Anscar mit dem geplanten Romzug (Reg. 1870) zusammenhängt; vgl. Mor , L'età feudale I, S. 202 Anm. 46. -- Den Farfenser Quellen ist noch zu entnehmen, daß Hugo den Tod Anscars zum Anlaß genommen hat, um gegen Sarilo zu Felde zu ziehen und ihm die errungene Stellung eines Markgrafen von Spoleto und Camerino wieder zu entreißen. Dies wird allerdings kaum vor 943 der Fall gewesen sein (Reg. 1964); vgl. Mor , a.a.O. Zu Sarilo, der burgundischer Abstammung war, s. zuletzt Reg. 1839. -- Vgl. Köpke/Dümmler , Otto d. Gr., S. 112; Hofmeister , Markgrafen, S. 420; Hartmann, Geschichte III/2, S. 232f., 241; Schiaparelli , Ricerche V, S. 41; Fumagalli , Origini, S. 46 u.ö.; Toubert , Structures II, S. 991-995; Hoffmann , Kirchenstaat, S. 23; Krah , Absetzungsverfahren, S. 184-188; Moro , Horrida pugna, S. 69f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1845, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0940-04-00_1_0_1_3_3_411_1845
(Abgerufen am 17.10.2017).