Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 342 von insgesamt 1062.

Der Notar Martinus schreibt eine Libellarurkunde der Domkanonie von Volterra, vertreten durch den Archidiakon und Custos Grimald. -- a. r. Hu. 12, Lo. 7, Ind. 10. -- Unter den Zeugen der Notar Berard.

Überlieferung/Literatur

(Charta (libellus ). -- Reg.: Schneider , Regestum Volaterranum, Nr. 23 S. 7.)

Kommentar

Die Datierungsangaben stimmen zu 937 August überein. -- Zur Domkanonie S. Ottaviano in Volterra und ihrer frühen Unabhängigkeit vom Bischof vgl. Rossetti , Pisa, S. 270f. Zu unserem Stück s. auch ebd., S. 273. Zwei überlieferungsbedingt nicht datierbare Libellarurkunden des Bischofs Adelard von Volterra (918-941) sind von einem Notar Petrus geschrieben (Reg. Schneider , a.a.O., Nr. 21-22 S. 7), der in der Folgezeit nicht mehr nachweisbar ist. -- Vgl. auch Regg. 1505 u. 1583.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1776, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0937-08-00_1_0_1_3_3_342_1776
(Abgerufen am 25.01.2017).