Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 337 von insgesamt 1062.

(Der Schöffe) Gauso vertritt als advocatus die Interessen der Domkanonie von Reggio unter dem Archidiakon und Propst Johannes bei einem Ortstermin in der villa Quingente , bei dem Besitzungen der Kanonie anerkannt und detailliert umschrieben werden. -- a. r. Hu. 11, Lo. 7, Ind. 10. -- Ohne Nennung des Schreibers und des Ausstellortes.

Überlieferung/Literatur

(Breve (breve recordationis ad memoriam retinendum ), ed. Torelli , Le carte degli archivi reggiani, Nr. 49 S. 124-127 (zu 937).)

Kommentar

Das 11. Regierungsjahr Hugos endet im Juni 937, während das 7. Jahr Lothars im Mai 937 beginnt. -- Die Villa Quingente könnte das heutige Quingentole (Prov. Mantua) östlich von Luzzara am rechten Ufer des Po sein. -- Daß es sich bei Gauso um den gleichnamigen Schöffen von Reggio handelt (Reg. 1707), hat schon Bougard , Justice, S. 365, vermutet. Zum Propst Johannes s. gleichfalls schon Reg. 1707. -- Im Kontext wird u.a. ein Prando ministeriale Bertille commitisse et filiorum eius inclitis comitibus Guidone [Wido] et Adelberto, simul et Rodiberto genannt. Bertilla ist die Witwe des Grafen Bertald von Reggio (um 900); vgl. Hlawitschka , Franken, S. 151-154; zu den drei Söhnen ebd., S. 106f., 254f., 286; s. auch Regg. 1707 u. 1967.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1771, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0937-05-00_1_0_1_3_3_337_1771
(Abgerufen am 19.02.2018).