Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 335 von insgesamt 1062.

Die iudices domnorum regum Grasebert und Raginald bezeugen die Schenkungsurkunde, in der Agustinus, Presbyter an der (Kollegiat-) Kirche von S. Antonino (in Piacenza), Sohn des weiland Faustinus, de Lovenciassi, et modo est abitator hic civ(itate) Plac(entia) (Piacenza), genannte Güter in Segliano , Corneto und Lovenciassi der Kirche von S. Antonino schenkt. -- Giselbert notarius. -- a. r. Hu. 11, Lo. 6, Ind. 10.

Überlieferung/Literatur

(Charta (Or.), Piacenza, Arch. capitolare di Sant'Antonino, Fondo diplomatico, Atti privati, Nr. 276. -- Unediert.)

Kommentar

Die Datierungsangaben führen einheitlich auf 937 März. -- Der nicht identifizierte Ort Lovenciassi lag wahrscheinlich bei Gariga (Com. Podenzano, Prov. Piacenza); vgl. Petracco Sicardi , Vico Sahiloni, S. 137 Anm. 5 (S. 159 Anm. 5). [F. Bougard ]

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1769, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0937-03-29_1_0_1_3_3_335_1769
(Abgerufen am 19.01.2017).