Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 326 von insgesamt 1062.

Auf dem Rückweg von einem Plünderungszug in (das südliche) Alemannien (in Alamanniam praedatum pergunt ) töten die Sarazenen viele Rompilger (multos Romam petentes interimunt ).

Überlieferung/Literatur

(Flodoard, Annales a. 936, ed. Lauer , S. 65. -- Vgl. Köpke/Dümmler , Otto d. Gr., S. 114 m. Anm. 3.)

Kommentar

Flodoard erwähnt die neuerliche (vgl. zuletzt Reg. 1699) Aktivität der die Alpenwege unsicher machenden Sarazenen, bei denen es sich um die in Fraxinetum siedelnde Gruppe handeln wird (Reg. 1591), ziemlich gegen Ende seines Jahresberichts. -- Daß die Sarazenen in den 30er Jahren auch die Ländereien des Bistums Chur heimgesucht haben, erfahren wir aus einer Urkunde Ottos d. Gr. für Bischof Waldo von Chur (D O.I.26 von 940 April 8, bes. S. 113 Z. 3-4): suum episcopium continua depraedatione Saracenorum valde esse desolatum . Auch die Ländereien des Klosters St. Gallen hatten unter ihren Überfällen zu leiden (Ekkehard, Casus s. Galli, c. 126, ed. Haefele , S. 244). -- Vgl. im übrigen die Reg. 1591 angeführte Lit.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1760, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0936-00-00_9_0_1_3_3_326_1760
(Abgerufen am 22.07.2017).