Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 292 von insgesamt 1062.

Hugo (feiert das Weihnachtsfest ).

Überlieferung/Literatur

(Zu erschließen aus der nachfolgenden Urkunde.)

Kommentar

Die Datierungsangaben führen einheitlich auf 935, wenn man Weihnachtsstil annimmt; vgl. Schiaparelli , Ricerche V, S. 151. -- Das eindrucksvolle Original, das jetzt fachgerecht restauriert in einer flachen Holzschachtel aufbewahrt wird (allgemein zum Archiv des Klosters Tolla [Com. Morfasso, Prov. Piacenza] vgl. Kehr , Otia diplomatica), wurde in heller (oder verblaßter) Tinte zur Gänze von einer in der Kanzlei Hugos nicht weiter nachweisbaren, aber gewandten Hand, die die Kanzleischrift sehr wohl beherrscht, als Charta transversa mundiert. Auf das Konto des wohl dem Empfänger nahestehenden Schreibers geht auch die gleichzeitige oder etwas jüngere Kopie der Urkunde Berengars I. von 903 für Tolla (Reg. 1160 = VU). Die Monogramme wurden in dunklerer Tinte gezeichnet und sind deutlich firmiert; vgl. Schiaparelli , Ricerche V, S. 159; Ders ., Trascrizioni, S. 34f. Das authentische Siegel ist relativ gut erhalten (vgl. die zit. Abb.); s. Schiaparelli , Ricerche V, S. 160; Ders ., Trascrizioni, S. 35. -- Unser Stück lehnt sich nur teilweise an die VU an (vgl. den Kursivdruck in der Ed. Schiaparelli ). Erwähnt werden beide Urkunden noch in der Bestätigungsurkunde Friedrich Barbarossas (D F.I.523); vgl. auch D H.II.297 (DD Ko.II., Append., S. 421-423). -- Allgemein zum Empfänger und zur Überlieferung vgl. Regg. 634 u. 1160.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1725, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0935-12-25_1_0_1_3_3_292_1725
(Abgerufen am 25.05.2017).