Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 286 von insgesamt 1062.

Placitum in Gegenwart Hugos und Lothars (ubi ipse domnus Ugo et Lothario filio eius gloriosissimi reges preessent ), in palacium noviter aedificatum ab domnum Uglonem gloriosissimum rex, in caminata dormitorii ipsius palacii . Unter Leitung des Pfalzgrafen Sarilo und unter Mitwirkung der Bischöfe Atto von Vercelli und Baterich von Ivrea, des Markgrafen und Sohnes Hugos, Hubert (Ubertus illuster marchio et filio idem domni Ugoni piissimi regis ), der Königsvasallen (vassi domnorum regum ) Ubert, Lamfranc, Gariard, Giso, Rainulf alias Alberich, Johannes, Teudinus und Martinus, der iudices domnorum regum Johannes, Arnust, Vualfred, Raginald, Vualpert, ein weiterer Johannes, Adelgis und Ariald, sowie weiterer genannter und ungenannter Beisitzer, legt Bischof Sigefred von Parma zusamen mit seinem advocatus , dem Notar Adelbert, filio qd. Staudeverti habitator eadem civitate Parma , eine noticia (Placitum) von 906 Mai (Reg. 1207) mit einem inserierten Präzept Karls III. (Reg. 656) sowie ein Präzept Hugos von 930 September 16 (D †26 = Reg. †1603) vor, aus denen hervorgeht, daß der Kirche von Parma aus Königsgut der Ort Lugolo im Comitat von Parma und die Abtei Berceto übertragen wurden, was von den anwesenden Vertretern des Fiskus, Albuin iudex qd. Petri idemque iudici filius et avocato domnorum regum seu pars publice , und dem Markgrafen Anscar (II. von Ivrea), Sohn des Markgrafen Adalbert (von Ivrea), nebst seinem Vertreter, dem Rapert qui et Azo, filio qd. Garibaldi de loco Vedolio (Vedole, Com. Colorno, Prov. Parma), adiutor eius, qui eius causa ex regia iussione peragebat , anerkannt wird. -- Ritpertus notarius et iudex domnorum regum ex iussione des Sarilo und iudicum ammonicione . -- a. r. Hu. 10, Lo. 5, Ind. 9. -- Unterschriften des Pfalzgrafen Sarilo, der Bischöfe Atto (von Vercelli) und Baterich (von Ivrea) sowie der Königsrichter Johannes, Arnust, des zweiten Johannes, Vualpert, Vualfred und Adelgis sowie des Königsvasallen Lanfranc. -- "Dum in Dei nomine".

Überlieferung/Literatur

(Kopie: Parma, Arch. Capitolare, Diplomatico, sec. X, n. XXXVI, 11. Jh. (B). -- Mehrere von B abhängige Kopien 17./18. Jh. verzeichnet Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, S. 115. -- Drucke: Muratori , Antiq. Ital. II, Sp. 935-941, aus B (für das Or. gehalten) = Origines Guelficae I, Nr. VIII S. 237-240; Affò , Storia di Parma I, Nr. 58 S. 340-345; Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, Nr. 39 S. 115-122 (ohne das inserierte Diplom Hugos, ed. Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, Nr. †26 = Reg. †1603); Drei , Le carte parmensi I2 , Nr. 43 S. 130-139; Manaresi , Placiti I, Nr. 136 S. 506-513. Zahlreiche kürzere Auszüge und Erwähnungen zit. Schiaparelli , a.a.O., S. 115f. -- Regg.: B 1395; Hübner , Nr. 869. Vgl. Sutherland , The Italian placitum , S. 97.)

Kommentar

B ist die einzige Grundlage nicht nur für unser D 39, sondern auch für die inserierten Urkunden, darunter das gefälschte, hier angeblich präsentierte D †26 (Reg. †1603), so daß die Echtheit des Placitums insgesamt fraglich ist; vgl. neben Schiaparelli , Ricerche V, S. 211f., auch Manaresi , Placiti I, S. 507; Ders ., Alle origini, bes. S. 238-249; s. schon Regg. 656 u. 1207. Zum schwierigen Parmesaner Urkundenkomplex insgesamt s. bes. Reg. †1588. -- Der angeblich in Pavia Mitte September auftretende Personenkreis, darunter der Pfalzgraf Sarilo, deckt sich teilweise mit jenem Kreis, der in D 38 (Reg. 1716) im Mai in Parma bezeugt ist. Auch Hubert, der aus einer Verbindung Hugos mit der Edlen Wandelmoda noch vor seinem Eingreifen in Italien stammte, ist dort bereits nachweisbar; worauf sein Markgrafentitel hier in D 39 zu beziehen ist, ist allerdings unklar, da er erst 936 Nachfolger des abgesetzten Markgrafen Boso in Tuszien wurde; vgl. Reg. 1757. Bischof Baterich von Ivrea ist nur aus dieser Urkunde bekannt; vgl. Settia , Cronotassi, S. 251; Ders ., L'alto medioevo, S. 93. Allgemein zum Bistum Ivrea vgl. den Sammelband: Storia della Chiesa di Ivrea. Zu Atto von Vercelli (924-950) s. Savio , Vescovi. Piemonte, S. 451-454; Bauer , De pressuris, S. 1-22; Wemple , Atto; Pauler , Regnum Italiae, S. 25-30; Bordone , Vescovi giudici; Gandino , Orizzonti, S. 256; Pokorny , in: MGH Capitula episcoporum III, S. 243f. Zu Sigefred von Parma, gleichfalls in D 38 vorkommend, vgl. bes. Reg. 1490. Zu Anscar (II.) von Ivrea, der wahrscheinlich noch 936 Markgraf von Spoleto wurde (Reg. 1758), vgl. zuletzt Reg. 1679. Zu den Königsvasallen s. Budriesi Trombetti , Vocabolario feudale, S. 301. -- Zu Lugolo bei Vairo (Com. Palanzano, Prov. Parma) s. schon Regg. †1588 u. †1603.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1720, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0935-09-18_1_0_1_3_3_286_1720
(Abgerufen am 06.12.2016).