Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 280 von insgesamt 1062.

Der notarius domnorum regum Johannes schreibt die Charta, in der Bischof Zenobius von Pisa mit Einwilligung der Domkanoniker den Presbyter Ghundo, Sohn der weiland Maria, secundum canonico ordinem zum Leiter der Pieve S. Maria e S. Giovanni in Chassina (Cascina, Prov. Pisa) bestellt. -- a. r. Hu. 9, Lo. 4, Ind. 8. -- Unter den Zeugen der iudex domnorum regum Silverad.

Überlieferung/Literatur

(Charta (cartula ordinationis ), ed. Muratori , Antiq. Ital. III, Sp. 1053-1054. -- Reg.: Caturegli , Regesto della Chiesa di Pisa, Nr. 40 S. 22f.)

Kommentar

Das Regierungsjahr Hugos und die Indiktion führen auf 935 Mai; das Jahr Lothars ist noch nicht umgesetzt. -- Zu Bischof Zenobius von Pisa s. zuletzt Reg. 1697. Zur Sache ausführlich Rossetti , Pisa, S. 265-267. Priestersöhne lassen sich mehrfach in Pisa nachweisen; vgl. Reg. 1693. -- Zur Pieve Cascina vgl. die Karte bei Sodi , Diocesi, Tav. 2 S. 54. -- Im Kontext wird eine terra que fuit qd. Adalberti marchioni erwähnt; vgl. Schneider , Reichsverwaltung, S. 247 Anm. 3; Rossetti , Pisa, S. 238.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1714, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0935-05-21_1_0_1_3_3_280_1714
(Abgerufen am 26.07.2017).