Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 259 von insgesamt 1062.

Der notarius et iudex domnorum regum Urso schreibt die Charta, in der Bischof Zenobius von Pisa mit Einwilligung der Domkanoniker den Presbyter Johannes, Sohn der weiland Ildipergha, secundum chanonicho ordinem zum Leiter der Pieve S. Maria e S. Giovanni in Vicho (Vicopisano, Prov. Pisa) bestellt. -- a. r. Hu. 8, Lo. 3, Ind. 7. -- Unter den Zeugen der iudex domnorum regum Teupert.

Überlieferung/Literatur

(Charta (cartula ordinationis ), ed. Muratori , Antiq. Ital. III, Sp. 1051-1052. -- Reg.: Caturegli , Regesto della Chiesa di Pisa, Nr. 38 S. 21f.)

Kommentar

Königsjahre und Indiktion führen einheitlich auf 934 März. -- Als einfacher Notar ist Urso schon 927 in Pisa bezeugt (Reg. 1513). Zu Bischof Zenobius von Pisa s. schon Reg. 1605. -- Johannes war offensichtlich Sohn eines Priesters: Rossetti , Pisa, S. 267; vgl. auch ebd., S. 264f. -- Die frühen Pisaner Pieven, darunter auch Vicopisano, verzeichnet Sodi , Diocesi, Tav. 2 S. 54.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1693, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0934-03-02_1_0_1_3_3_259_1693
(Abgerufen am 18.12.2017).