Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 204 von insgesamt 1062.

Der vassus domnorum regum Gontari, filius qd. Autcherii , verkauft dem Petrus iudex domnorum regum , filius b.m. Nazarii , genannte Güter u.a. im Comitat von Monselice (Prov. Padua) sowie bei Vicenza. -- a. r. Hu. 6, Lo. [1], Ind. 4. -- Bruning notarius [domnorum regum] . -- Unter den Zeugen Johannes notarius domnorum regum .

Überlieferung/Literatur

(Charta (charta vendicionis ), ed. Fainelli , CD Veronese II, Nr. 213 S. 301-303. Zuvor ed. Gloria , CD Padovano I, Nr. 35 S. 55 (zu 932).)

Kommentar

Fainelli hat für seinen Druck nicht mehr das durch die Etschüberschwemmung des Jahres 1877 stark in Mitleidenschaft gezogene Original, sondern eine Kopie 18. Jh. herangezogen, die ihrerseits aber bereits lückenhaft ist. Auch Gloria , der einer Kopie 12. Jh. folgt, bietet keinen vollständigeren Text. Die Datierung zu 931 August stützt sich auf das Königsjahr Hugos in Verbindung mit der Indiktion; das Regierungsjahr Lothars muß ergänzt werden (Gloria , a.a.O., trotz identischer Datierungsangaben zu 932). -- Der Notar Bruning sowie der Königsrichter Petrus sind wahrscheinlich schon in einem in Pavia 927 Mai ausgestellten Placitum gemeinsam begegnet (Reg. 1520), was die schon von Fainelli und Gloria vorgenommene Ergänzung im Titel des Bruning rechtfertigt. Zu Gontari s. auch Budriesi Trombetti , Vocabolario feudale, S. 301. -- Zu Monselice vgl. schon Reg. 1044 (Kommentar); s. noch Tilatti , Istituzioni, S. 42.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1638, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0931-08-23_1_0_1_3_3_204_1638
(Abgerufen am 24.01.2017).