Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 203 von insgesamt 1062.

Placitum : Im Gericht, das unter Leitung des Grafen Suppo (IV.) von Modena und des Grafen und missus domnorum regum Maginfred in der villa Renno (Renno, Com. Pavullo nel Frignano, Prov. Modena), iuditiaria Motinensi (Modena), in casa propria Petri (wohl einer der drei im folgenden genannten Brüder) per eius data licencia , unter Mitwirkung des Grafen Ragimund von Reggio, der vassi domnorum regum Adelbert et Rotbert, der iudices domnorum regum Johannes, Arnust und Ritpert, des notarius sacri palatii Gundefred, des vicecomes Raginulf, der Schöffen Ragimfred und Zahia sowie der Notare Aribert und Ariwald tagt, legt Rodulf, filius qd. Odilardi , zusammen mit seinem aiutor , dem Notar Aribert, im Streit mit den Brüdern Vuikern, Petrus und Simpert, germanis filii qd. Leuntasi , über genannten Besitz, den er von den drei Brüdern urkundlich erworben hatte, drei diesbezügliche cartulae venditionis vor, deren Richtigkeit von diesen nach Verlesung anerkannt ("Vere cartulas istas, quam ic ostensistis, bonam et veras sunt" ) und vom Gericht bestätigt wird. -- Finita est causa et hanc noticia pro securitatem predicto Rodulfi fieri atmonuerunt . -- Stefanus notarius domnorum regum . -- a. r. Hu. 6, Lo. 1, Ind. 4. -- Unterschriften der Grafen Suppo und Maginfred sowie der Königsrichter Johannes, Arnust und Ritpert. -- Im Umstand auch Vuido filius qd. Aginoni und Rodulf filius Unrohi .

Überlieferung/Literatur

(Placitum, ed. Manaresi , Placiti I, Nr. 134 S. 500-503. -- Reg.: Hübner , Nr. -- . Vgl. Sutherland , The Italian placitum , S. 97.)

Kommentar

Die Datierungsangaben weisen einheitlich auf 931 August. Zur villa Renno, die Sitz einer Pieve war, vgl. Manaresi , a.a.O., S. 501 Anm. 1; Russo , Antica Pieve di Renno; Bonacini , Distretto modenese, S. 154, 158; Ders ., Terre d'Emilia, S. 119, 122. -- Das erstmals von Schiaparelli , Diplomi inediti, Nr. 6 S. 145-149, edierte Placitum folgt den Regeln über die "Ostensio Chartae", wie sie im sogen. Chartularium Langobardicum niedergelegt wurden (ed. Boretius , MGH Leges IV, S. 595-602, bes. Form. 17, S. 600: "Qualiter carta ostendatur"); vgl. Padoa Schioppa , Aspetti, S. 492-498; Nicolaj , Formulari, bes. S. 350, 353-358; Bougard , Justice, bes. S. 318f.; Ders ., Justice, in: Settimane 44, S. 158-161; s. noch Reg. 1844, 1867, 2002 u.ö. Die vorgelegten Chartae wurden in knapper regestenartiger Form, aber ohne Datierungsmerkmale, inseriert. Es handelt sich dabei nicht nur um die Urkunde, mit der die drei Brüder den Besitz an Rodulf verkauft hatten, sondern auch um zwei ältere Chartae, durch die der Vater der drei Brüder den strittigen Besitz erworben hatte. Wie auch sonst üblich, waren diese Chartae dem Rodulf im Zusammenhang mit der Ausstellung der Verkaufsurkunde übergeben worden. -- Zu Graf Suppo IV. von Modena aus der Familie der Supponiden (Hlawitschka , Franken, S. 299-309), der sich am Hof Hugos nicht weiter nachweisen läßt, vgl. Hlawitschka , Franken, S. 273f.; Bonacini , Distretto modenese, S. 152, 154,157f.; Ders ., Terre d'Emilia, S. 117, 119, 121f.; Fumagalli , Vescovi e conti, S. 185ff.; s. noch Reg. 1931. Graf Maginfred (von Parma) ist schon in Reg. 1629 begegnet. Zu Graf Ragimund (Raimund) von Reggio vgl. Hlawitschka , Franken, S. 248f.; Fumagalli , Vescovi e conti, S. 139ff.; s. auch Reg. 1972. Der Vizegraf Raginulf ist nicht weiter nachweisbar; vgl. Hlawitschka , Franken, S. 251. Zu den Königsvasallen s. Budriesi Trombetti , Vocabolario feudale, S. 301. Die beiden Schöffen sind nur hier bezeugt; vgl. Bougard , Justice, S. 358. Zu dem im Umstand genannten Vuido filius qd. Aginoni Bonacini , Distretto modenese, S. 154; Ders ., Terre d'Emilia, S. 119. Zu Rodulf filius Unrohi , der im Umstand unmittelbar nach Graf Ragimund von Reggio begegnet, Hlawitschka , Franken, S. 277, 303 u.ö. -- Vgl. noch Bougard , Justice, S. 278 Anm. 12.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1637, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0931-08-05_1_0_1_3_3_203_1637
(Abgerufen am 16.01.2017).