Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 624 von insgesamt 1062.

Hugo und Lothar übertragen (preceptis nostrorum predecessorum imperatorum sive regum, videlicet ... a regibus quidem Ugone et Lothario ) dem Bistum Vicenza die Abteien S. Salvatore und S. Vito, die Curtis Barbariano (Barbarano Vicentino, Prov. Vicenza) mit der Gerichtshoheit über die umliegenden Ländereien in den genannten Grenzen sowie den Besitz aller ohne Erben Verstorbenen (omnium mortuorum hereditates sine heredibus ad proprietatem ).

Überlieferung/Literatur

(Deperditum, erwähnt in D Ko.II.69 von 1026 Juni 27, bes. S. 86 Z. 42 -- S. 87 Z. 4. -- Vgl. Baur , Reichsgut in Venetien, S. 41 m. Anm. 3; Castagnetti , Veneto, S. 243.)

Kommentar

Zum Bistum Vicenza s. zuletzt Reg. 1415, ein Deperditum Berengars I. aus gleicher Quelle. Die Abtei S. Vito ist wohl das heutige S. Vito Leguzzano (Com. Schio, Prov. Vicenza) nordwestlich von Vicenza. Die Lage von S. Salvatore ist unklar; vgl. Baur , a.a.O., S. 41. Allgemein zum Empfänger s. Kehr , IP VII/1, S. 126; Castagnetti , in: Storia di Vicenza II, S. 26ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2056, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0931-00-00_2_0_1_3_3_624_2056
(Abgerufen am 22.01.2017).