Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 159 von insgesamt 1062.

Der notarius et iudex domni regis Johannes schreibt einen Libellarvertrag des Bischofs Petrus (II.) von Lucca . -- a. r. Hu. 4, Ind. 3. -- Unter den Zeugen ein weiterer Johannes iudex domni regis .

Überlieferung/Literatur

(Charta (libellus ), ed. (in gekürzter Fassung) Barsocchini, Memorie e docc. del ducato di Lucca V/3, Nr. 1221 S. 128.)

Kommentar

Königsjahr und Indiktion stimmen zu 930 Februar überein. -- Wenn es sich bei den genannten Königsrichtern um die zuletzt in Reg. 1589 erwähnten beiden Paveser Königsrichter namens Johannes handelt, so ist die Hypothese erwägenswert, daß Hugo, über dessen Itinerar wir im Jahre 930 kaum unterrichtet sind, zu Beginn des Jahres nach Tuszien gezogen ist. Erst im September können wir den König wieder nachweisen, und zwar in Parma; vgl. Reg. 1602. Bei seinem Besuch in Lucca scheint er auch das bislang auf Oberitalien beschränkte Institut der Königsrichter und -notare dort eingeführt zu haben, jedenfalls lassen sich erst jetzt notarii und iudices domni regis in Lucca nachweisen; vgl. Meyer , Felix, S. 77-83.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1593, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0930-02-21_1_0_1_3_3_159_1593
(Abgerufen am 23.07.2017).