Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 143 von insgesamt 1062.

Hugo, der dem heiligen Columban bei einem heimlichen nächtlichen Besuch (cum paucis occulte veniens ) in der Kirche (S. Michele) seine dankbare Verehrung erweist (illic humo prosternitur ), sich dabei aber der Truhe (arca ) mit den Gebeinen des Heiligen aus Furcht nicht weiter nähern will (timens sancto appropinquare corpori ), sucht zu einem späteren Zeitpunkt mit seinen Großen die Kirche noch einmal auf (postea veniens cum suis principibus ), wobei er mit den Mönchen spricht (locutus est fratribus ) und dem Heiligen ebenfalls (wie schon seine Gemahlin Alda) ein pallium verehrt.

Überlieferung/Literatur

(Mirac. s. Columb. c. 17, ed. Bresslau , S. 1006. Auch ed. Cipolla , CD di Bobbio I, S. 297. Vgl. Tosi, Trasferimento, S. 145f.; Bougard , Relique, S. 61.)

Kommentar

Vgl. das vorige Reg.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1577, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0929-07-20_3_0_1_3_3_143_1577
(Abgerufen am 24.10.2017).