Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 105 von insgesamt 1062.

Hugo nimmt den Lupo de Nugarini (Negarine, Com. S. Pietro in Cariano, Prov. Verona) mit dessen Söhnen Gisempert und Audivert auf deren Bitten hin mit all ihrem Besitz in seinen Schutz (sub nostre tuitionis mundburdo ). -- Pön 500 Mankusen Gold. -- Petrus notarius iussu regio. -- SR. SI. -- a. inc. 928, a. r. 2, Ind. 1. -- "Noverit omnium".

Überlieferung/Literatur

(Or. Verona, Arch. di Stato (vormals Arch. Comunali), S. Maria in Organo, Diplomi, n. 8, app.* (A). -- Kopie: Ebd., Mss. n. 6, "Liber privilegiorum S. Mariae in Organo" von 1518, fol. 22v (E). Eine Kopie 18. Jh. von Scipione Maffei verzeichnet Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, S. 39. -- Faksimile: Arch. paleogr. ital. IX, Taf. 40 (mit Regest); nur das Siegel auch ebd., Taf. 90, Nr. 14. -- Drucke: Muratori , Antiq. Ital. V, Sp. 937-938, aus A (mit einem Stich des Siegels); Schiaparelli , Trascrizioni, Taf. 40 S. 157-159; Ders, I Diplomi di Ugo e di Lotario, Nr. 13 S. 39-41; Fainelli , CD Veronese II, Nr. 201 S. 282-283. -- Regg.: B 1380; Cipolla , Verzeichniss, Nr. 46; Ders ., Fonti edite, Nr. 203 S. 64.)

Kommentar

Zu Datum und Ort vgl. D 11 (Reg. 1537). Üblicherweise hätte es wie in DD 11 u. 12 prid. Id. Febr. heißen müssen. -- Das von einer einzigen Hand mundierte D 13 stammt wahrscheinlich aus der Feder des Rekognoszenten, des in D 9 (Reg. 1524) erstmals begegnenden Notars Petrus; vgl. Schiaparelli , Ricerche V, S. 69f. Wie in Mundurkunden üblich, fehlt die Signumzeile; vgl. D 14 (Reg. 1540); Schiaparelli , Ricerche V, S. 106, 170. Zum Typus des Wachssiegels, das nicht mit dem in D 2 (Reg. 1491) erhaltenen identisch ist, vgl. Schiaparelli , Ricerche V, S. 160; s. auch Ders ., Trascrizioni, S. 157f. (Vorbemerkung zu Taf. 40). -- Der hier genannte Lupo, den Schiaparelli , Ricerche V, S. 16, für einen Veroneser hält, ist nicht weiter nachweisbar; vgl. Castagnetti , Veneto, S. 227.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1539, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0928-02-12_4_0_1_3_3_105_1539
(Abgerufen am 27.03.2017).