Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 51 von insgesamt 1062.

In der Charta des Bischofs Petrus (II.) von Lucca, in der dieser den Presbyter Aleprand zum Leiter der Pieve S. Giovanni Battista in Cappiano (Cappiano) bestellt, wird nach Inkarnationsjahren datiert. -- Johannes notarius. -- a. inc. 927, Ind. 14.

Überlieferung/Literatur

(Charta (cartula ordinationis ), ed. Barsocchini, Raccolta, in: Memorie e docc. del ducato di Lucca V/3, Nr. 1208 S. 118-119 (auch ed. Bertini, Raccolta, in: Memorie e docc. del ducato di Lucca IV/2, Nr. 60 S. 80f., zu 927).)

Kommentar

Wahrscheinlich liegt Pisanischer Jahresanfang vor, wenn man nicht gar ein Versehen des Notars oder im Druck annehmen will. Am 3. September 927 (Reg. 1492) hat man in Lucca erstmals nach Hugo datiert; vgl. Picotti , Osservazioni, S. 35 m. Anm. 117. Allgemein zur Datierung nach Inkarnationsjahren vor allem in Tuszien Piattoli , L'era di Cristo, bes. S. 222f. -- Zu Bischof Petrus II. von Lucca (896-932), der einer örtlichen Notarsfamilie entstammte und in der Folgezeit mehrfach bezeugt ist, vgl. Schwarzmaier , Lucca, bes. S. 100-103; Ranallo , Bishops, S. 723-726. -- Zur Pieve in Cappiano nördlich des Arno (Ponte a Cappiano, Com. Fucecchio, Prov. Florenz) vgl. Meyer , Felix, S. 243 u. Karte 2. Allgemein zur italischen Pievenorganisation auch Zielinski , Kloster und ' Stift' , S. 137-140. Im Mai 926 wurde auch im Spoletinischen nach Inkarnationsjahren datiert; vgl. Lib. Larg., ed. Zucchetti , I, Nr. 79 S. 72. Die erste Urkunde, die dort nach Hugo datiert, stammt von 927 Juli (a. r. Hu. 2, Ind. 15, ebd., Nr. 81, S. 73f.). Zwischen beiden Daten sind anscheinend keine Spoletiner Urkunden überliefert.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1485, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0926-06-16_1_0_1_3_3_51_1485
(Abgerufen am 23.07.2017).