Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 192 von insgesamt 1062.

Hugo bestätigt dem Kloster SS.Cosma e Damiano in Mica Aurea in Rom die Zelle S. Maria del Mignone (ad quorum exempla fecit sibi facere idem abbas unum falsum preceptum , quod dicebat esse factum a rege Hugone ).

Überlieferung/Literatur

(Deperditum einer Fälschung (falsum preceptum ) zweite Hälfte 10. Jh., erwähnt in einer formlosen Aufzeichnung (11. Jh.) des Klosters Farfa: edd. Giorgi/Balzani, Il Regesto di Farfa III, Doc. 439 S. 152f., bes. S. 153 = Chronicon Farfense, ed. Balzani , Chron. Farf. II, S. 10-17, bes. S. 14 Z. 12-14. -- Reg.: Schiaparelli , I Diplomi di Ugo e di Lotario, Diplomi perduti, Nr. 11 S. 364.)

Kommentar

Abt Johannes III. von Farfa (966-997) hatte Ende der 60er Jahre einige Urkunden seines Klosters, darunter die Karolingerpräzepte, in denen Farfa die Zelle S. Maria del Mignone (am Fiume-Mignone südlich von Tarquinia, Prov. Viterbo) übertragen worden war (quedam precepta ... inter quas erat preceptum de cella Minionis ), mit sich nach Rom genommen, wo sie durch Diebstahl in den Besitz des Abtes Silvester von SS. Cosma e Damiano gelangten. Dieser hatte daraufhin das im zit. Text genannte angebliche Präzept König Hugos herstellen lassen. Erst in einem 999 Dezember in Rom in Gegenwart Ottos III. abgehaltenen Placitum (D O.III.339 = Manaresi , Placiti II, Nr. 254 S. 437-441, vgl. D O.III.340; B-Z2 894) wurde Farfa mit Zustimmung des Papstes Silvester II. wieder mit der Marienzelle investiert und die Fälschung kassiert. -- Zu dem interessanten Fall vgl. den ausführlichen Kommentar (mit Abdruck der zugehörigen Urkunden) von Balzani , Chron. Farf. II, S. 10-17. Das von Balzani , a.a.O., S. 11, Anm. 1, für eine Urkunde Karls d. Gr. gehaltene Präzept ist allerdings in Wirklichkeit eine verfälschte Urkunde Karls III. (D Ka.III.179); vgl. dort die Vorbemerkung. Welche Karolingerurkunde der Fälschung als Vorlage diente, ist daher unklar; wahrscheinlich ist die entsprechende Urkunde damals verlorengegangen. Vgl. noch Fedele , Carte del monastero dei Ss. Cosma e Damiano I, S. 474; Del Lungo , S. Maria del Mignone, bes. S. 63-75; Lemaitre , Mabillon, S. 118f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. †1626, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0926-04-17_11_0_1_3_3_192_1626
(Abgerufen am 30.03.2017).