Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 29 von insgesamt 1062.

Hugo comes et marchio (Hugo von Vienne) verwendet sich bei Erzbischof Alexander von Vienne (nostram expetit ex mansuetudinem et auctoritatem episcopalem ) zugunsten des Presbyters Alcherius, der die Kirche St-Quentin im Viennois in der Villa Coinnaco (in pago Viennensi in villa Coinnaco [Comnaco] ) leihweise zu genannten Bedingungen erhält. -- Unter den Zeugen: Signum Hugonis ducis, ob cui deprecacione presens facta est prestarie conlacio .

Überlieferung/Literatur

(Bischöfliche Charta (conlacio prestarie ), ed. Chevalier , Cartulaire de St-André-le-Bas de Vienne, Nr. 18* S. 227f. -- Reg.: Chevalier , Description analytique du cartulaire de St-Maurice de Vienne, Nr. 121.)

Kommentar

Vgl. Dümmler , Urkunden, S. 324; Poupardin , Le royaume de Provence, S. 206 Anm. 1; Manteyer , Provence, S. 105 Anm. 2. -- Zu Alexander von Vienne (907-927) s. zuletzt Reg. 1461. -- Bei Coinnaco oder Comnaco handelt es sich vielleicht um Communay (Dép. Rhône, Arr. Lyon, Con St-Symphorien-d'Ozon) nördlich Vienne.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1464, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0922-07-23_1_0_1_3_3_29_1464
(Abgerufen am 27.05.2017).