Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 26 von insgesamt 1062.

Hugo comes et marchio (Hugo von Vienne) verkauft (venditor vendo ) der Abtei St-André-le-Bas in Vienne die Villa Crisinciacum (Crésencieux), die er zuvor von Kaiser Ludwig III. (d. Blinden) per praeceptum ad proprietatem (Dep., s. das vorige Reg.) erhalten hat, und erhält dafür einen goldbestickten Überwurf (pallium ex auro contextum, quod vulgo dicimus dossalem ), für den er zusätzlich 30 Pfund Silber bezahlt. -- Ubold notarius. -- Signum Hugonis ducis. -- .VIII. Kal. Ian. , a. imp. Lu. 20.

Überlieferung/Literatur

(Charta (venditio ), ed. Chevalier , Cartulaire de St-André-le-Bas de Vienne, Nr. 124 S. 87-89; ed. Dümmler , Urkunden, Nr. 27 S. 323f. (zu Dezember 23). -- Auszüge (als Druck des Deperditums) D Prov.58 (vgl. das vorige Reg.).)

Kommentar

Neben Hugo unterschreiben u.a. Bischof Alexander von Vienne (zu diesem vgl. zuletzt Reg. 1451) und Erzbischof Manasses von Arles (vgl. Reg. 1467). Als rector der Abtei wird ausdrücklich Ludwig III. angesprochen, dessen Pfalz dort lag; vgl. Reg. 1451. -- Zur Identifizierung der Villa Crésencieux vgl. das vorige Reg. -- Vgl. noch Poupardin , Le royaume de Provence, S. 352 Anm. 8; Manteyer , Provence, S. 106 m. Anm. 2.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1461, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0920-12-25_1_0_1_3_3_26_1461
(Abgerufen am 25.05.2017).