Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 22 von insgesamt 1062.

Placitum im Herzogshof in Mailand (civitate Mediolanum, curte ducati in laubia eiusdem curtis ). Der von Kaiser Berengar (I.) zum Missus bestellte gleichnamige Enkel Berengar (II.) (vgl. das vorige Reg.) leitet die Gerichtsverhandlung, in der unter Mitwirkung des Vizegrafen von Mailand Rotgeri der Streit zwischen dem Kloster S. Ambrogio in Mailand, vertreten durch den Judex Giselbert de loco Anticiaco (Inzago, Prov. Mailand), und einem gewissen Adelard de La[ ...]agio , Sohn des weiland Anrad, um Besitzungen im Veltlin (Valtellina) zugunsten des Klosters entschieden wird. -- Ingelbert notarius. -- a. imp. Be. 3, Ind. 6. -- Unterschriften des Berengarius nepus et missus domni imperatoris , des Vizegrafen Rotgeri und mehrerer Beisitzer.

Überlieferung/Literatur

(Placitum, ed. Manaresi , Placiti I, Nr. 129 S. 484-487 (= Reg. 1334). -- Reg.: Hübner , Nr. 855.)

Kommentar

Die zahlreichen im Umstand genannten Königsrichter, Mailänder Judices und Notare brauchen hier nicht weiter berücksichtigt zu werden; vgl. Reg. 1334 (mit der dort genannten Lit.).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1457, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0918-04-00_2_0_1_3_3_22_1457
(Abgerufen am 21.01.2017).