Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 12 von insgesamt 1062.

Hugo comes (Hugo von Vienne) verwendet sich (cum consilio et auxilio Ugonis incliti comitis ) bei Erzbischof Alexander von Vienne zugunsten des Klosters St-Barnard de Romans (Romans-sur-Isère, Dép. Drôme, Arr. Valence) unter Abt David. -- Unter den Zeugen Signum + Hugonis incliti comitis .

Überlieferung/Literatur

(Undatierte Charta des genannten Erzbischofs, ed. Chevalier , Cartulaire de St-Barnard de Romans, Nr. 6 S. 10-14 (zu "vers 908").)

Kommentar

Neben Hugo begegnet erstmals sein jüngerer Bruder Boso, der damals wahrscheinlich Graf von Avignon war: Signum + Bosonis comitis fratris sui ; vgl. Manteyer , Provence, S. 116 m. Anm. 3; s. auch Reg. 1449 u.ö. -- Zu dem damals gerade geweihten Erzbischof Alexander von Vienne (907-927), der in der Folgezeit noch mehrfach begegnet, vgl. bes. Reg. 1451. -- Vgl. noch Poupardin , Le royaume de Provence, S. 206 Anm. 1; Manteyer , a.a.O., S. 103 Anm. 2. -- 928 November hat Hugo während seines Burgundzuges das Kloster reich beschenkt (D 18 = Reg. 1556).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 1447, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0907-00-00_1_0_1_3_3_12_1447
(Abgerufen am 26.09.2017).