Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 638 von insgesamt 653.

Rudolf bestätigt der von der Königin Gondiperga (um 650) in Pavia erbauten (Kollegiat-)Kirche S. Giovanni Domnarum (ecclesia s. Iohannis que nuncupatur Domnarum) auf Bitten der Markgrafen Berengar (II. von Ivrea) und Anscar (II. von Ivrea) den gesamten namentlich aufgeführten, über zahlreiche Orte in Oberitalien verstreuten Besitz (tarn per donum sanctę memorię Gondipergę regine ... quam per pręcepta regum et imperatorum seu et firmitates aliorum ... hominum [Dep.; vgl. Brühl, CD Longob. III, S. 309]), wie er zum Zeitpunkt des kürzlich erfolgten Brandes der Stadt Pavia (s. Reg. 1396) bestand, darunter die Kapelle S. Vittore in Pavia, und bestätigt das Recht der Kanoniker unter ihrem Archipresbyter und Propst Agevertus, einen Propst aus den eigenen Reihen zu wählen. - Pön 100 Pfund Gold. - Manno canc. ad vicem Beati episcopi et archicanc. - M. - a. inc. 924, a. r. in It. 3, Ind. 12. - "Si sacris"

Originaldatierung:
(XV. Kal. Sept., Papię)

Überlieferung/Literatur

Kopien: Pavia, Bibl. del Seminario vesc., Ottavio Ballada, Le glorie della pietà di Gondiberga regina dei Longobardi ..., Ms. a. 1648, fol. 83 (E). - Drucke: Robolini, Notizie II, S. 194-198 Anm. R = CD Langob., Nr. 507 Sp. 870-872; Schiaparelli, I Diplomi italiani di Rodolfo II, Nr. 4 S. 103-106. - Regg.: Dümmler, Gesta, Nr. 4; Dufour, Nr. 19.

Kommentar

D 4, das Rudolfs neuerliche Anwesenheit in Oberitalien bezeugt, wiederholt nahezu wörtlich die entsprechende Urkunde Berengars (Reg. 1228), die wie die NU der Könige Hugo und Lothar (ed. Schiaparelli, I Diplomi di Ugo e di Lotario, Nr. 83) nur im Werk des O. Ballada überliefert ist. Speziell die Schreibung der zahlreichen Ortsnamen kann daher nicht in jedem Fall für verbürgt gelten. Als Erzkanzler begegnet erstmals Bischof Beatus von Tortona; vgl. zu diesem bereits Reg. 1382. - Zu den beiden Intervenienten, dem späteren König Berengar II. und seinem Halbbruder, dem 939 als Markgraf von Spoleto und Camerino gefallenen Anscar II.. vgl. Hlawitschka, Franken, S. 130f.; Bertolini, Anscario (II); Sergi, II declino del potere, S. 445; s. auch Reg. 1426. - Zum Empfänger s. Reg. 1228; Hudson. Pavia, S. 248, 251f. - Beachtung verdient der Hinweis auf den Brand Pavias infolge der Belagerung durch die Ungarn am 12. März 924 (Reg. 1396). Vgl. noch Settia. Pavia, S. 89.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1420, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0924-08-18_1_0_1_3_2_1431_1420
(Abgerufen am 25.03.2017).