Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 594 von insgesamt 653.

Die Ungarn, mit denen sich Berengar verbündet hat (vgl. Reg. 1372), gelangen auf ihren Plünderungszügen, denen zahlreiche Städte zum Opfer fallen, bis nach Apulien.

Überlieferung/Literatur

Cat. com. Capuae, ed. Cilento, S. 130: quarta die stante mense Februario adventus Ungrorum in Apuliam indictione X. Flodoard, Annales a. 922, ed. Lauer, S. 7: Hungari actione praedicti Berengarii, multis captis oppidis, Italiam depopulantur. Vgl. Ann. Benev. a. 922, ed. Bertolini, S. 120; Lupus Protospat. a. 920, ed. Pertz, MGH SS V, S. 53; Chron. Vulturn., ed. Federici, t. II, S. 41; Johannes de Mussis, Chron. Placent. a. 920, ed. Muratori, Rer. Ital. SS XVI, Sp. 450. Auch das Kloster Casauria scheint damals zerstört worden zu sein: Liber instrumentorum mon. Casaur., fol. 123v (ed. Muratori, Rer. Ital. SS II/2, Sp. 822).

Kommentar

Die Ungarn haben Ende 921 zugunsten Berengars in den Streit mit den italischen Großen eingegriffen; vgl. Reg. 1372. Inwieweit sie zu Anfang 922 auf Berengars Veranlassung nach Süden ziehen, ist in der Forschung strittig; vgl. Gay, L'Italie méridionale, S. 206; Hartmann, Geschichte III/2, S. 191; Fasoli, Incursioni ungare, S. 138; Cilento, Ed. cit., S. 164 Anm. 28; Settia, Ungari, S. 191; Papagna, Saraceni, S. 29. - Romuald v. Salerno, Chron. a. 926, ed. Garufi, S. 165, schreibt die Eroberung der Städte Oria und Tarent in Apulien durch die Sarazenen (in den Jahren 925 und 928) fälschlich den Ungarn zu (Ungri venerunt in Apuliam et capta Auria civitate ceperunt Tarentum), was ein Reflex auf die oben zit. Nachrichten sein könnte; vgl. Papagna, Saraceni, S. 35f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1376, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0922-02-00_1_0_1_3_2_1387_1376
(Abgerufen am 24.01.2017).