Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 559 von insgesamt 653.

Berengar erlaubt dem Diakon der Paveser Bischofskirche Rotger (Rotgerius s. Ticinensis ecclesie diaconus) auf Bitten des Markgrafen Odelricus (Odelricus gloriosus marchio dilectusque fidelis noster), einen öffentlichen Weg (via publica) in Pavia in bezeichneter Lage unweit der Kirche S. Tecla und des Senatorklosters (S. Maria del Senatore) in einer Länge von 54 Fuß nach Gutdünken zu bebauen, wobei allerdings der öffentliche Verkehr nicht beeinträchtigt werden darf (aditus publicus nullatenus intercludatur). - Pön 40 Pfund Gold. - Iohannes episcopus et canc. imperiali iussu. - a. inc. 918, a. r. 29, a. imp. 4, Ind. 7. - "Noverit universorum".

Originaldatierung:
(Id. Nov.)

Überlieferung/Literatur

Kopien: Novara, Arch. Storico Diocesano (vormals Arch. Capitolare), Pergamene, 20 (vormals Documentario episcopale I, n. 2): Rotulus des 10. Jh., doc. n. 11 (B); ebd., Cod. C: Carlo Francesco Frascone, "Copia autenticata del Documentario episcopale della chiesa Novarese", a. 1799, doc. "F", fol. 11, aus B (E). - Drucke: CD Langob., Nr. 481 Sp. 830-831 (zu 918, aber ohne Tages- und Monatsangabe); Schiaparelli, II Rotolo di Novara, Nr. 19 S. 41-42 (zu 918); Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, Nr. 119 S. 311-313 (zu 918); Gabotto, Le carte di Novara, Nr. 39 S. 52-54 (zu 918). - Reg.: Fainelli, CD Veronese II, Nr. 156 S. 204.

Kommentar

Die Datierungsangaben des ohne Ausstellort in den Rotulus eingetragenen D 119 sind kontrovers; während Indiktion und Inkarnationsjahr 918 ergeben, führt das ausnahmsweise fortgezählte Königsjahr auf 916, das Kaiserjahr gar auf 919; vgl. Schiaparelli, Ricerche I, S. 84. Für 919 könnte sprechen, daß Berengar im Vormonat bereits für denselben Empfänger geurkundet hat, gleichfalls auf Intervention des Odelrich; vgl. das vorige Reg. - Nach dem Eschatokoll zu urteilen, war das Original vom Hauptschreiber Berengars, Johannes A, nach kanzleiüblichem Diktat geschrieben. - Zur Kirche S. Tecla vgl. Robolini, Notizie IV/2, S. 116, 228. Zum Senatorkloster s. schon B-Zi 450; zuletzt Reg. 1223. Zu einer in der Grenzbeschreibung erwähnten mansio Dagiberti presuli (womit Bischof Dagibert von Novara [vgl. Reg. 1338 u. das folgende Reg.] gemeint ist) vgl. Settia, Pavia, S. 112 Nr. 15. Vgl. noch Settia, Castelli, S. 113 Anm. 59; Rosenwein, Family Politics, S. 269.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1341, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0918-11-13_1_0_1_3_2_1352_1341
(Abgerufen am 18.10.2017).