Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 539 von insgesamt 653.

Berengar überträgt dem Grafen Friedrich von Verona auf dessen Bitte und auf Bitten des Obizo, Markgrafen von Este (Obiçonem illustrem marchionem Estensem) aus Königsgut (iuris regni nostri) die im Comitat von Verona bei Soavium (Soave, Prov. Verona) und Sanctus Bonifacius (San Bonifacio, Prov. Verona) gelegene Curtis Montisfortis (Monteforte d'Alpone, Prov. Verona) sowie die in der Nähe der Etsch bei Leniacum (Legnano, Prov. Verona) gelegene Curtis Villa Bartolomee (Villa Bartolomea, Prov. Verona), jeweils mitsamt dem Castrum, den zu Ehren des Hl. Bartholomäus und des Hl. Antonius erbauten Kapellen und allen Pertinentien zu freiem Eigen. - Introitusverbot. - Pön 100 Pfund Gold. - Iohannes episcopus et canc. ad vicem Ardingi episcopi et archicanc. - a. inc. 916, a. r. 26, imp. 1, Ind. 4. - "Si piis peticionibus".

Originaldatierung:
(VI. Id. Iul., Papiae)

Überlieferung/Literatur

Kopien: Albignasego (Padua), Privatarchiv des Conte Uberto di Sanbonifacio, Insert in not. Kopie von 1451 März 31 eines D Karls IV. von 1354 Dez. 28 (B); Modena, Arch. di Stato, Bibl., Mss. 137: "Prisciani Peregrini Collectanea", III, fol. 159, Ende 15. Jh. (D). - Drucke: Cipolla, Note Veronese, S. 106-109; Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, Nr. † 12 S. 392-394; Fainelli, CD Veronese II, Nr. 146 S. 191-193.

Kommentar

Das Spurium wurde unter Verwendung einer wohl im selben Jahr ergangenen Urkunde Berengars (Reg. 1324) für Graf Ingelfred von Verona (einen Grafen Friedrich hat es damals nicht gegeben) und wohl einer weiteren unbekannten Urkunde Berengars hergestellt. Das Königsjahr ist verderbt, korrekt wäre a. r. 29. Der Titel Berengars (Romanorun augustus) ist irregulär. Frei erfunden ist auch die Intervention eines angeblichen Markgrafen Obizo von Este (diesen Titel hat es im 10. Jahrhundert nicht gegeben). Vgl. Schiaparelli, Ricerche I, S. 149-150; Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, S. 392 Anm. 1. - D scheint direkt von B abzuhängen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. †1321, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0916-07-10_1_0_1_3_2_1332_F1321
(Abgerufen am 26.07.2017).