Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 623 von insgesamt 653.

Berengar bestätigt den Kanonikern der von König Aistulf gegründeten Gemeinschaft in Carpi (canonicos plebis S. Marie site in castro Carpense) (Carpi, Prov. Modena) den Besitzstand (preceptum divę memorię Berengarii imperatoris in quo continebatur qualiter idem Berengarius imperator predictam plebem canonicam ... clericis ipsius plebis [tam de terris quamque de] decimis ad ipsam [plebem et curtem perti]nentibus precepti sui autoritate firmavit).

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in D H.II.304bis von 1014, bes. S. 719 Z. 18-20. - Druck: Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, Diplomi perduti, Nr. 44 S. 422-423.

Kommentar

Das Deperditum wird auch in Urkunden Friedrichs III. von 1470 und 1488 erwähnt, war also im 15. Jahrhundert noch vorhanden; vgl. Vorbemerkung zu D H.II.304bis. Die im zit. Text in eckigen Klammem gesetzten Ergänzungen in der durch Feuchtigkeit und Reagenzien stark beschädigten Originalurkunde Heinrichs II. können nicht alle als gesichert gelten ( Schiaparelli folgt in seinem Druck den Lesungen Bresslaus), doch wird es sich inhaltlich bei der Urkunde Berengars um eine allgemeine Besitzbestätigung gehandelt haben. Allgemein zum Stift Carpi vgl. Kehr, IP V, S. 402f. Die in der Urkunde Heinrichs II. erwähnte angebliche Gründung durch Aistulf ist danach nicht gesichert.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. D1405, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0916-00-00_6_0_1_3_2_1416_D1405
(Abgerufen am 25.07.2017).