Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 634 von insgesamt 653.

Berengar bestätigt der bischöflichen Kirche von Volterra die Immunität und den Besitzstand (Petrum ... antistitem [von Volterra] ... ferentem prae manibus augustalia divae memoriae piissimorum imperatorum Lodoici et Karoli Berengariique seu Hugonis et Lotharii praecepta de integritate atque inmonitate et perhenni suae aecclesiae tuitione priscis suis praedecessoribus emissa).

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in D O.I.334 von 966 Dezember 2, bes. S. 448 Z. 21-24. - Druck: Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, Diplomi perduti, Nr. 41 S. 421-422.

Kommentar

Da unter den Kaiserurkunden auch solche Hugos und Lothars genannt werden, könnte man bei Berengar auch an Berengar II. denken, doch spricht die Reihenfolge der Namen eher gegen eine solche Annahme. - Zum Empfänger vgl. B-Zi 77 u. 402; vielleicht ist auch ein Deperditum Karls III. anzunehmen; s. B-Zi 790. 929 hat König Hugo für Volterra geurkundet ( Schiaparelli, I Diplomi di Ugo, Nr. 23). Schiaparelli, I Diplomi di Ugo, S. 3f. (Vorbemerkung zu D 1), macht auch auf ein mögliches Deperditum Berengars für S. Zeno in Verona aufmerksam (vgl. Schiaparelli, I Diplomi italiani di Rodolfo II, S. 114f., Vorbemerkung zu D 7), kann sich dabei allerdings nur auf Diktatüberlegungen stützen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. D1416, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0916-00-00_17_0_1_3_2_1427_D1416
(Abgerufen am 18.10.2017).