Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 534 von insgesamt 653.

Berengar, der seinem Patenkind, dem Markgrafen Wido (von Tuszien), die Leitung des Klosters Monte Amiata übertragen hat, bestätigt zu seinem Seelenheil auf Bitten des genannten Wido die von diesem im Zuge seiner Reformmaßnahmen für den Unterhalt der Mönche bestimmten namentlich aufgeführten Besitzungen, darunter das ⟨castrum Montis Latronis⟩, und verleiht dem Kloster alle zugehörigen Zehnten, Gerichtsgelder und öffentlichen Einkünfte, die von den Hintersassen für die Beherbergung der Fremden zum Seelenheil Berengars erbracht werden müssen. - Gebetswunsch pro stabilitate totius imperii nobis a Deo commissi. - Pön 30 Pfund Silber u. 5 Pfund Gold. - Iohannes canc. ad vicem Ardingi episcopi et archicanc. - MF.

Originaldatierung:
a. inc. 9[..], a. r. 28, a. imp. 1, Ind. 4.
Siegel:

SI D.

Incipit:
Dignum est

Überlieferung/Literatur

Urschrift der Fälschung: Siena, Arch. di Stato. perg. Montamiata, a. 915, wohl 11. Jh. (A). - Kopien: Ebd., Kopie 12. Jh. (zusammen mit einer Kopie des D O.III.202). Zu mehreren neuzeitlichen Kopien vgl. Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, S. 389. - Faksimile: Arch. paleogr. ital. IX, Taf. 85 (mit Regest). - Drucke: Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, Nr. 11 S. 389-392 = Kurze, CD Amiatinus I, S. 400-401 Nr. 190. Auszüge auch bei Fanta, Unedirte Diplome II, S. 407-408. - Reg.: Fainelli, CD Veronese II, Nr. 139 S. 183-184.

Kommentar

Bis auf den Einschub eines castrum Montis Latronis (nebst Grenzbeschreibung) wiederholt das Spurium nahezu wörtlich D 108 (s. das vorige Reg.), von dem wohl auch das (jetzt verlorene) Siegel Berengars stammte. Den Fälschungsnachweis hat Fanta, a.a.O., erbracht; vgl. auch Schiaparelli, Ricerche I, S. 148-149. Der Fälscher bemüht sich, die Schrift des Johannes A zu imitieren.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. †1316, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0915-12-08_2_0_1_3_2_1327_F1316
(Abgerufen am 28.05.2017).