Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 496 von insgesamt 653.

Berengar überträgt dem Vicegrafen Autbert (von Asti) auf Bitten seines Schwiegersohns, des Markgrafen Adalbert (von Ivrea), und des Grafen Grimald (Adalbertus gloriosus marchio dilectusque gener noster atque Grimaldus illuster comes atque karissimus fidelis noster) eine im Comitat von Lomello (Prov. Pavia) und zu dessen Curtis Cario (Cairo Lomellina, Com. Pieve del Cairo, Prov. Pavia) gehörende, in insula Sparoaria gelegene Manse, die von dem Hörigen Iohannes geleitet wird, mitsamt dessen Angehörigen und allen Pertinentien zu freiem Eigen. - Pön 40 Pfund Gold. - [ ... ] - Ohne Eschatokoll.

Überlieferung/Literatur

Kopien: Novara, Arch. Storico Diocesano (vormals Arch. Capitolare), Pergamene, 20 (vormals Documentario episcopale I, n. 2): Rotulus des 10. Jh., doc. n. 12 (unvollst.) (B); ebd., Cod. C: Carlo Francesco Frascone, "Copia autenticata del Documentario episcopale della Chiesa Novarese", a. 1799, doc. "G", aus B. - Drucke: Schiaparelli, Il Rotolo di Novàra, Nr. 12 S. 28-30; Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, Nr. 93 S. 247-248; Gabotto, Le carte di Novara, Nr. 37 S. 51-52. - Reg.: Jaksch, Unedirte Diplome aus Novara, Nr. 15 S. 453.

Kommentar

Die nicht gesicherte Einordnung zu 913 beruht nur auf der Nennung der beiden Intervenienten, die gemeinsam in dieser Funktion auch im Januar 913 (Reg. 1266) begegnen. Allgemein zur Überlieferung vgl. Schiaparelli, Il Rotolo, bes. S. 6f. - Zum Vicegrafen Autbert von Asti, der enge Kontakte zu Markgraf Adalbert von Ivrea besaß und später in Asti auch Graf wurde, s. Hlawitschka, Franken, S. 142-143; Bordone, Alamanni, S. 26 Anm. 80; Bordone, La società astigiana, S. 35, 51ff.; Bordone, Società e potere, S. 379; Rosenwein, Family Politics, S. 275f. Bischof in Asti war damals Audax; vgl. Reg. 1177; Rosenwein, a.a.O. Zu den Örtlichkeiten vgl. Hlawitschka, a.a.O.; Darmstädter, Reichsgut, S. 195. Zur Grafschaft Lomello s. Schneider, Burg u. Landgemeinde, S. 36; Sergi, Il declino del potere, S. 482-485 (mit einer Karte S. 447). Lomellina heißt noch heute die Landschaft östlich Casale Monferrato am nördlichen Po-Ufer. Zu insula Sparoaria am rechten Ufer des Po (beim heutigen Isola Sant'Antonio, Prov. Alessandria) s. Sergi, a.a.O., S. 482 Anm. 159. - Zu Graf Grimald s. zuletzt Reg. 1277, zu Adalbert von Ivrea s. zuletzt Reg. 1266.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1279, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0913-00-00_1_0_1_3_2_1289_1279
(Abgerufen am 24.03.2017).