Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 480 von insgesamt 653.

Berengar bestätigt der bischöflichen Kirche von Pavia den Besitzstand (?).

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in dem verfälschten D Rudolfs II., ed. Schiaparelli, I Diplomi italiani di Rodolfo II, Nr. † 2, von 925 Juli 18 (Reg. 1429), bes. S. 138 Z. 6. - Vgl. Schiaparelli, Ricerche IV, S. 29 Anm. 1; Hoff, Pavia und seine Bischöfe, S. 101, 133.

Kommentar

Der Versuch Schiaparellis, den echten Kern des auf den Namen Rudolfs II. fabrizierten Spurium herauszuschälen, hat keine einhellige Zustimmung gefunden; vgl. Capitani, Chiese e monasteri pavesi, bes. S. 113; Reg. 1429. Es ist fraglich, ob wir tatsächlich mit einem Deperditum Berengars, von dem auch Hoff, a.a.O., ausgeht, zu rechnen haben. - Für die rein hypothetische Einordnung des ungesicherten Deperditum zu circa 912 spricht die etwa damals erfolgte Amtsübernahme des Bischofs Johannes III. von Pavia, der zunächst gute Beziehungen zu Berengar unterhielt; vgl. Reg. 1255; Hoff, a.a.O.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. D1264, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0912-00-00_1_0_1_3_2_1273_D1264
(Abgerufen am 26.05.2017).